So bleibt der Wintergarten warm

Ein Wintergarten weist mit seiner Konstruktion aus großen Glasflächen ein völlig anderes Klimaverhältnis als ein gemauertes Gebäude auf. Die Wärmedämmung der Verglasung und des Tragwerkes ist im Vergleich oft schlecht. Dies kann während der kalten Jahreszeit zu einem erheblichen Wärmeverlust führen. So ist neben der richtigen Art der Dämmung auch die Wahl des Heizsystems für die optimale Nutzung des Wintergartens relevant.
Dieser Artikel wurde von
Thorben Frahm für www.Daemmen-Und-Sanieren.de verfasst.
Jetzt Fachbetriebe für Ihr Projekt finden
  • Fachbetriebe vor Ort finden
  • Mit einer Anfrage bis zu 5 Angebote erhalten
  • Garantiert einfach, kostenlos und unverbindlich!
FensterWintergartenHeizung

Wintergarten Heizung - wie man den Wintergarten zuverlässig heizt

Heizrohrverlegung in Noppenplatte,
Foto: BVF
Ein Wintergarten, der während des ganzen Jahres genutzt wird, also ein Wohnwintergarten, muss entsprechend zu beheizen sein. Der oftmals bedeckten Himmel und kurze Sonnenabschnitte im Winter beeinträchtigen den Energieertrag, und es kann schwierig werden, den Wintergarten frostfrei zu halten.

Das Wintergarten Heizen steht somit bei der Planung an vorderster Stelle. Zusätzlich sollte auch schon in einer frühen Planungsphase dem Aufbau des Fußbodens besondere Aufmerksamkeit gewidmet werden, um spätere Unzulänglichkeiten zu umgehen.

Bei der Wahl des richtigen Heizsystems ist zu berücksichtigen, ob der Wintergarten als thermischer Bereich zum Überwintern von Pflanzen, oder aber als zusätzlicher Wohnraum dient. Für ein optimales Klima und die richtigen Temperaturen sorgt hier eine Wintergarten Heizung mit dazugehöriger Steuerung.

Die Steuerungssysteme der Wintergarten Heizung

Nicht allein die Wintergarten Heizung bestimmt das Klima und die Energiewerte im Wintergarten. Eine automatische Steuerung dirigiert außerdem die Wintergarten Belüftung und die Beschattung. Eine Steuerung kann manuell oder automatisch arbeiten. Je nach Ausstattung regelt die vollautomatische Steuerung alle Befehle der Heizung, Lüftung/Lüftungsklappen und der Wintergartenbeschattung (Rollläden oder Markisen) angepasst an Lichteinfall, Luftfeuchtigkeit, Windstärke, Tageszeit oder Innen-und Außentemperatur - ganz nach Wunsch. Mit einer Kombination z.B. einer Wärmepumpe und Steuerung werden so die Energiekosten reduziert. Außerdem bleibt das Klima im Wintergarten ganzjährig konstant.

Wintergarten Heizen - mit der Wärmepumpe

Für die besonderen Bedingungen in einem Wintergarten eignet sich der Einsatz einer Wärmepumpe als Wintergarten Heizung besonders. Das Klima wird im Winter durch eine Wärmepumpe selbstständig reguliert und bei Bedarf heizt oder kühlt sie. Wärmepumpen arbeiten sehr sparsam, ohne unmittelbar fossile Brennstoffe zu nutzen. Außerdem können sie auf die gewünschte Temperatur programmiert werden und so im Winter den Wintergarten heizen und im Sommer kühlen.

Verschiedene Heizsysteme für individuelle Anforderungen

Möchte man keine kompaktem Heizkörper im Wintergarten, kann eine Fußbodenkanalheizung die Lösung bieten. Diese sind als Vollraumheizung sehr energiesparend, effizient gegen Kälteeinfluss, reagieren schnell auf Klimaschwankungen, sind geräuscharm und für Allergiker empfohlen. Außerdem ist sie einfach zu montieren (auch nachträglich leicht im Einbau) und einfach zu reinigen. Die Bodenkanäle werden meist direkt an der Glasscheibe verbaut. Den Wintergarten heizen sie so platzsparend und elegant.

Eine weitere Möglichkeit der Wintergarten Heizung bieten Heizleisten oder auch Sockelleistenheizungen. Diese arbeiten mit einer Warmwasserheizung. Heizleisten verteilen die Wärme konstant an den großen Wandflächen/Glasflächen. Die Warmwasserheizung liefert eine schnelle Wärmeleistung und ist energiesparend durch eine sehr geringe Wasserführungsmenge. Außerdem diese Wintergarten Heizung, auch nachträglich, einfach in der Installation. Durch Selbstmontage ist die Sockelleistenheizung eher preiswert. Sie vermeidet Feuchtigkeit an den Wänden und unterbindet so die Schimmelbildung. Die Heizleisten bestehen im Inneren aus Kupfer und in der Verkleidung und bieten sich reichliche Möglichkeiten zur individuellen optischen Anpassung.

Noch eine andere Option der Wintergarten Heizung ist die Fußbodenheizung mit Einsatz von Konvektoren. Die Fußbodenheizung wird hier auf eine bestimmte Mindesttemperatur eingestellt und die Konvektoren liefern bei Bedarf die entsprechende Restwärme. zum Wintergarten heizen benötigt man demnach nur noch kleine Konvektoren, da sie nicht den gesamten Heizbedarf decken müssen. Den Wintergarten heizen sie allerdings so, dass er als Aufenthaltsraum genutzt werden kann.

Beim Bau sollten Sie regionale Fachbetriebe finden, die Ihnen mit Fachwissen und Kompetenz zur Seite stehen und beim Einbau einer passenden Wintergarten Heizung helfen.

Weiterlesen zum Thema "Verglasung"

Erfahrungen & Fragen zum Thema Wintergarten

Fassadendämmung & Wintergarten

Wir haben die Fassade dämmen lassen. Jetzt überlegen wir einen Wintergarten zu bauen. Kann die Dämmung auch in dem geschlossenen Raum an den Wänden bleiben oder ist es dadurch gesundheitsschädlich?
Antwort von Köhler-Dämmstoffe

Sicherlich nicht.

Wintergarten und Dach mit Sandwichplatten abdichten

Kann man mit Sandwichplatten einen Wintergarten dicht bekommen? Das Dach mit diesen Platten auch ?
Antwort von Natürlich - Adalbert Faller

Wir haben mehrere Wintergärten und Dächer mit Solarmodulen als gleichzeitige Dacheindeckung abgedichtet. das bringt Stromertrag, Beschattung und dichte Dächer.

Habe ich wirklich eine Sonnenschutzverglasung auf dem Dach?

Ich habe mir einen modernen Wintergarten mit 18 qm Wohnfläche für 66 T€ bauen lassen. Neben dem Wintergarten selbst (Aluprofile, Glasscheiben, Schiebetür) sind dabei el. Außenjalousien (an zwei von drei Seiten) und eine manuelle Abschattung für die Dachscheiben (innen). Bei den Dachscheiben habe ich extra so eine genannte SunCool Verglasung gewählt, damit im Sommer der Wintergarten nicht zum Brutkasten wird. Diese sollen den Wärmeeintrag durch Sonneneinstrahlung um 75% reduzieren. Außerdem soll das Dachglas schmutzabweisend sein (Silikonbeschichtung). In den vergangenen Wochen war es teilweise sehr sonnig, bei einer Außentemperatur von ca. 17 Grad. Zu meinem Erstaunen wurde es trotz der Sonnenschutzverglasung sehr warm im Wintergarten (> 30 Grad, Außenjalousien teilweise herunter). Auch die Schmutzabweisung hält sich stark in Grenzen. Allerrdings hat das Dach nur 15 Grad Gefälle (baurartbedingt). Mein Eindruck ist, dass die Sonnenschutzverglasung gar nicht vorhanden ist. Nun stellt sich für die Frage: Habe ich wirklich eine Sonnenschutzverglasung auf dem Dach des Wintergartens inkl. Schmutzabweisung?? Wie kann ich sowohl die Wärmeschutzverglasung und die Schmutzabweisung überprüfen?
Antwort von Bauelemente Beileke

Sehr geehrte Kunde,
ich denke mal das Sie fachlich nicht kompetent beraten wurden. Sie können im Wintergarten nur ein angenehmes Klima erzeugen wenn Sie im Dachbereich Öffnungselemente sowie eine Aussenbeschattung besitzen.Desweiteren bezieht sich die selbstreinigung der Scheiben immer nur auf organische Stoffe.
(Vogelkot ect.)Meines Erachtens gibt es kein Glas was 75 % der Wärme abhält. Wenn sie mehr wissen möchten können Sie mich gerne kontaktieren.

Eigene Frage stellen

Frage stellen

HausCo Logo
Experten & Fachbetriebe beantworten kostenlos Ihre Fragen
Jetzt Frage stellen