Fenster Material im Themenüberblick

Das Fenster Material entscheidet nicht nur darüber, ob ein Zimmer wohnlich wirkt oder nicht: das Fenster Material bestimmt, ob sich Taunässe bildet und die Wärme durch im Haus gehalten wird. Deswegen sollte bei der Wahl vom Fenster Material hohe Ansprüche stellen. Je nach baulichen Gegebenheiten und individuellen Ansprüchen der Bauherren können verschiedene Materialien die richtigen sein.
Dieser Artikel wurde von
Thorben Frahm für www.Daemmen-Und-Sanieren.de verfasst.
Jetzt Fachbetriebe für Ihr Projekt finden
  • Fachbetriebe vor Ort finden
  • Mit einer Anfrage bis zu 5 Angebote erhalten
  • Garantiert einfach, kostenlos und unverbindlich!
FensterMaterialien

Fenster Material: Holz, Alu oder Kunststofffenster?

Jedes Fenster Material stellt ganz eigene Ansprüche an Reinigung und
Pflege, Bild: VELUX Deutschland GmbH
Rund 50 Prozent aller in Deutschland neu verbauten Fenster sind nach verschiedenen Herstellerangaben aus Kunststoff. Danach folgen Holzfenster, Alu Fenster und zu kleineren Anteilen Fenster aus Verbundstoffen.

Jedes Fenster Material bringt dabei eigene Vor- und Nachteile mit. Kunststofffenster sind beispielsweise relativ preiswert und leicht zu reinigen, aber Schäden kann man bei diesem Fenster Material nur schwer selbst reparieren.

Holzfenster sind umweltfreundlich in der Herstellung und Aufbereitung, kosten allerdings mehr als vergleichbare Kunststofffenster. Eine Kombination aus verschiedenen Vorteilen stellen Fenster aus mehreren Materialien dar: sie vereinen die Vorteile verschiedener Fenstersysteme. Hier sind zum Beispiel Aluplast Fenster oder Holz Alu Fenster zu nennen.

Das Fenster Material hat maßgeblichen Einfluss auf das Raumklima

Das Fenster Material trägt bedeutend zum Wohlbefinden innerhalb eines Raumes bei. Reine Aluminiumfenster erscheinen kühl, da das Metall Wärme schnell abtransportiert. Sie neigen außerdem zur Schwitzwasserbildung, was schnell zu Schimmelbildung führen kann. Gute Aluminiumfenster bewältigen allerdings beide Probleme. Hier ist besonders auf Qualität zu achten.

Am angenehmsten werden im Kontrast dazu Holzfenster wahrgenommen: als organischer Bestandteil des Hauses sind diese Fenster atmungsaktiv, transportieren Feuchtigkeit gut ab und werden aufgrund ihrer hervorragenden Wärmedämmeigenschaften als ein warmes Fenster Material wahrgenommen.

Diese Eigenschaften versuchen die Verbundfenster zu kombinieren: Holz Alu Fenster sind im Innenbereich atmungsaktiv und angenehm warm im Empfinden, außen aber besonders witterungsbeständig.

Bei der Wahl des Materials geben Gütezeichen & Prüfsiegel einen ersten Anhaltspunkt

Neben den Erfahrungswerten eines lokalen Fensterbauers sind vor allem das CE Prüfzeichen, das Gütesiegel des itf Rosenheims oder das RAL Gütezeichen. Sie geben einen den ersten Hinweis darauf, ob es sich um qualitativ hochwertige Fenster handelt.

Für einen Fenster Vergleich sollten neben diesen Prüfzeichen und dem Fenster Material auch der U-Wert sowie die Schallisolierung herangezogen werden. Das Design und die Fenstertypen spielen bei der Entscheidung für oder gegen ein bestimmtes Fenster ebenfalls eine große Rolle, aber hier entscheiden eher der eigene Geschmack und die baulichen Umstände über das richtige Fenster.

Fachbetriebe für Fenster und Fensterbauer aus der Region helfen bei der ersten Einschätzung, ob und mit welchen Mitteln vorhandene Fenster saniert oder ausgetauscht werden sollten.

Weiterlesen zum Thema "Kunststofffenster"

Erfahrungen & Fragen zum Thema Fenster

Neue Fenster: Doppelverglasung oder Dreifachverglasung?

Unser Haus ist jetzt 38 Jahre alt. Aber auf einem guten neuen Stand. Jetzt steht der Fensteraustausch auf dem Programm. Meine Frage: Sollen die neuen Fenster eine Zweifach- oder Dreifach Verglasung haben? Jede Firma sagt etwas anderes. Die meisten meinen aber eine Dreifach-Verglasung ist zu dicht und es gibt Schimmel weil ja die ganze Luftzirkulation nicht so wie bei einem Neubau ist, und das Lüften alleine reicht nicht aus. Was ist Ihr Rat an uns?
Antwort von Montagebau Wagner

wir Reden um ca. 0,35 W/m²K (bei Schüco Living Fenster) mit einer 2 fach Verglasung Ug 1,1 und einer 3 fach Verglasung mit Ug 0,6 incl. warme Kante ist eine Differenz von 0,35 W/m²K. Nun entscheiden Sie selbst, unter Beachtung der bisherigen Antworten

Garagentore ersetzen und KfW-Förderung

Im Rahmen einer Kfw-Kredit-gestützen Renovierungsaktion möchte ich auch die beiden Garagentore der im Kellergeschoss befindlichen Garagen dämmen bzw. die alten Tore (ca. 1950) ersetzen (Außentor, ja oder nein?). Ebenso ist aus den KfW-Infos im Internet nicht ersichtlich, ob der Austausch der Scheiben unserer Fenster sowie eine Dämmung/Erneuerung der Rollladen/-kasten gefördert wird. Vielen Dank im Voraus!
Antwort von Ingenieur Büro Landwehr

Eine Förderung der KfW ist bei Austausch von Fensterscheiben und Dämmung der Rollladenkästen möglich, wenn die Außenwand schon gedämmt ist oder eine Lüftungsanlage vorhanden ist.

Was ist der Unterschied zwischen einer Feuchtraumfarbe und einer Antischimmelfarbe?

Was ist der Unterschied zwischen einer Feuchtraumfarbe und einer Antischimmelfarbe? Ich habe ein Bad ohne Fenster aber bislang keine Probleme mit Schimmel gehabt. Ich möchte jedoch gerne vorbeugend zur Sicherheit was gegen Schimmel machen. Welche Farbe soll ich nehmen?
Antwort von Maler Lüddemann

Vorbeugen kann man in so einem Bad nur wenn man eine gewisse Grundwärme hält,vorbeugen mit irgendeiner Farbe bringt nichts.
Meiner Meinung nach sind sogenannte Antischimmelfarben und Bad oder Küchenfarbe nur Geldmacherei.
Ich nehme schon seit 30 Jahren eine ganz normale Innendispersionsfarbe für Bad und Küche und hatte noch nie Propleme.

Eigene Frage stellen

Frage stellen

HausCo Logo
Experten & Fachbetriebe beantworten kostenlos Ihre Fragen
Jetzt Frage stellen