Anmeldung Fachbetriebe

Fensterrahmen - wichtiger Bestandteil jedes Fensters

Die Wahl des richtigen Fensterrahmen wird oft durch den optischen Eindruck geprägt. Allerdings gibt es noch viele weitere Aspekte die für den optimalen Fensterrahmen einfließen sollten. Dazu gehören das Werkmaterial, die Wärmedämmung des Fensterrahmen, insbesondere der U-Wert des Rahmens, die Haltbarkeit, Wartung und Pflege sowie Anschaffungspreis, Haltbarkeit der Konstruktion und andere bemerkenswerte Punkte.
Jetzt Fachbetriebe für Fenster finden
  • Geprüfte Fachbetriebe vor Ort finden
  • Mit einer Anfrage bis zu 5 Angebote erhalten
  • Garantiert einfach, kostenlos und unverbindlich!

Fensterrahmen: Materialien und ihre Vor- und Nachteile

Fensterrahmen© benjaminnolte - Fotolia.comBei der Wahl neuer Fenster achtet man berechtigterweise sehr auf die Eigenschaften der Fensterverglasung. Leider wird dem Fensterrahmen selbst zeitweise wenig Aufmerksamkeit zuteil: auch der Fensterrahmen ist ein wichtiges Bauteil im Hinblick auf die Energieeffizienz eines Fensters und damit also im Endeffekt darauf, ob bzw. wie schnell sich eine Fenstersanierung rechnet.

Fensterrahmen gibt es aus verschiedenen Materialien: die Spannbreite erstreckt sich von Kunststoff über Aluminium bis hin zu Holz und auch Mischformen wie Holz-Aluminiumrahmen sind im Fachhandel erhältlich.

Holz - natürlicher Rohstoff mit guten Dämmwerten aber höherem Pflegeaufwand

Fensterrahmen aus Holz bieten eine gute Wärmedämmung. Außerdem ist Holz ein nachwachsender Rohstoff, der auch optisch überzeugt. Zu bedenken ist bei einem Fensterrahmen aus Holz, dass dieses Material durch Feuchtigkeit dazu neigt aufzuquellen, was eine regelmäßige Wartung und intensivere Pflege durch regelmäßiges Streichen voraussetzt.

Bei Fensterrahmen, die aus einer Aluminium-Holz Verbindung bestehen, muss man durch die aufwändigere Herstellung einen höheren Preis in Kauf nehmen. Die intensive Pflege und Wartungskosten entfallen jedoch durch die Aluminiumverkleidung. Fensterrahmen aus einer Aluminium-Holz Verbindung besitzen einen sehr guten Wärmedämmwert, allerdings muss das auf die unterschiedlichen thermischen Eigenschaften der Materialien besonders geachtet werden, wenn diese Fensterrahmen verbaut werden.

Kunststofffensterrahmen vereinen Preis- / Leistungsverhältnis mit leichter Pflege

Kunststoff ist als Material für Fensterrahmen sehr beliebt, weil es im Vergleich kostengünstiger abschneidet. Die Wärmedämmung von Kunststoff ist gut. Bei der Wahl von Kunststoff-Fensterrahmen muss darauf geachtet werden, hochwertige Stoffe zu verwenden, die bei Temperaturveränderungen oder durch die Lasteinwirkung der Verglasung keine Schäden davontragen. Pflege und Wartung ist bei Kunststoffrahmen relativ einfach durchzuführen.

Fensterrahmen aus Aluminium: langlebig, robust und etwas teurer im Preis

Ebenso pflegeleicht sind Fensterrahmen aus Aluminium. Diese sind außerdem relativ kostengünstig zu bekommen. Aluminium ist sehr langlebig und robust und eignet sich durch seine thermischen Eigenschaften außerdem hervorragend als Material für Fensterrahmen. Durch Temperaturschwankungen neigt es jedoch zum Verziehen, was die Bausubstanz nachhaltig schädigen kann. Fensterrahmen die nur aus Aluminium bestehen besitzen einen schlechteren U-Wert als Holz- oder Holz/Aluminiumfensterrahmen.

Für eine ausgiebige Beratung können Sie hier kompetente Fachbetriebe für Fensterbau finden.

Dieser Artikel wurde erstellt von: Thorben Frahm, Redakteur www.Daemmen-Und-Sanieren.de