Anmeldung Fachbetriebe
Angebote für Fenster einholen
5 Angebote aus Ihrer Umgebung
Dach-, Dämm- & Fensterarbeiten
Kostenlos & unverbindlich!
Bitte haben sie einen Moment Geduld...
Wir suchen aus über 3.400 Anbietern die Passenden für Sie heraus

Wir haben passende Anbieter gefunden!

Jetzt einfach unverbindlich Anfrage senden
und kostenlos bis zu 5 Angebote erhalten!

Unsere Garantie: Nur Betriebe erhalten Ihre Daten. Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen

Projekt erfassen
Anbieter finden
Angebote anfordern
Letzte Anfrage vor 52 Minuten
55 Anfragen heute
4.4 von 5 (4287 Bewertungen)

Verbundsicherheitsglas – was ist es und was kann es?

Jedes Verbundsicherheitsglas ist ein Verbundglas. Allerdings ist nicht jedes Verbundglas auch ein Verbundsicherheitsglas. Bei Varianten dieser Glasarten gibt es mindestens zwei miteinander durch eine Zwischenschicht oder aber mehrere Schichten verbundene Glasscheiben.
Jetzt Fachbetriebe für Fenster finden
  • Geprüfte Fachbetriebe vor Ort finden
  • Mit einer Anfrage bis zu 5 Angebote erhalten
  • Garantiert einfach, kostenlos und unverbindlich!

Verbundsicherheitsglas – Eigenschaften und Einsatzgebiete

VerbundsicherheitsglasFoto: InterpaneUnterschieden wird Verbundglas ohne Sicherheitseigenschaften vom Verbundsicherheitsglas (kurz: „VSG“). Verbundsicherheitsglas verhindert bei Glasbruch umher fliegende Glassplitter, weil die Glassplitter an der Zwischenschicht kleben bleiben.

Zugleich sorgt der Verbund aus Glasscheiben und Zwischenschicht beim Fenster für eine erhöhte Schlagfestigkeit. Beim Verbundglas ohne Sicherheitsfunktion kann die Zwischenschicht etwa Schallschutz oder Wärmedämmung dienen.

Materialien der Glasscheiben und der Zwischenschicht

Weder durch den Begriff Verbundglas noch durch den Begriff Verbundsicherheitsglas wird die Art der verwendeten Glasscheiben noch der Zwischenschicht eindeutig definiert.

  • Die Zwischenschicht beim Verbundsicherheitsglas wird etwa häufig aus besonders reißfestem PVB produziert (Polyvinylbutyral), auf dem Glas besonders gut haften bleibt.
  • Alternativ zum PVB eignet sich als Zwischenschicht beim Verbundsicherheitsglas Gießharz, das zusätzlich besonders gute Schallschutzeigenschaften aufweist.
  • Nicht beim Verbundsicherheitsglas wird dagegen Alkali-Silikat-Gel genutzt. Das Gel wird insbesondere bei speziellen Verbundgläsern für Brandschutz eingesetzt.
  • Wiederum andere Verbundgläser sind elektrochrome Gläser. Bei ihnen besteht die Zwischenschicht aus Elektrolyten. Hier existieren unter anderem Varianten, die innerhalb weniger Sekunden von transparent auf milchig-weiß und damit undurchsichtig wechseln.

Die Eigenschaften von Verbundsicherheitsglas werden nicht alleine von der Art der Zwischenschicht, sondern auch von der Stärke dieser Schicht bestimmt. Als Glasscheiben für Verbundsicherheitsglas können etwa Floatglas oder Gussglas eingesetzt werden, aber auch vorgespannte Gläser wie das Einscheibensicherheitsglas, so dass doppelte Sicherheit gegeben ist.

Verbundsicherheitsglas farbige FolienFarbige Zwischenfolien für Verbundsicherheitsglas, Foto: Interpane

Verwendung von Verbundsicherheitsglas

Teils ist Verbundsicherheitsglas Vorschrift. Regeln gibt es etwa bei Glas als Balkonbrüstung oder bei bis zum Boden reichenden Fenstern. In solchen Fällen greifen die "Technischen Regeln für die Verwendung von absturzsichernden Verglasungen (TRAV). Verbundsicherheitsglas kann – abhängig von der Ausführung – auch als Einbruchsschutz oder gar Panzerschutzglas dienen.

Verbundsicherheitsglas wird als so genannte angriffhemmende Verglasung nach Europäischer Norm EN 356 in die Klassen P1A bis P5A als durchwurfhemmende Verglasung eingestuft oder als durchbruchhemmende Verglasung in die Klassen P6B bis P8B. Durchwurfhemmung wird mit Hilfe fallender Metallkugeln geprüft, Durchbruchhemmung mit einer Axt.

Zum Einbruchsschutz lässt sich Verbundsicherheitsglas auch als Alarmglas einsetzen. Fachbetriebe für Fenster beraten gern und helfen ebenso bei der Auswahl wie beim Einbau.

Wir finden die besten Fenster
  • Über 6.000 geprüfte Dämmungsbetriebe
  • Informieren, vergleichen, Angebote einholen!
Dieser Artikel wurde erstellt von: Thorben Frahm, Redakteur www.Daemmen-Und-Sanieren.de