Fenster reinigen – nicht jedes Mittel ist gut

Fenster reinigen beziehungsweise Verschmutzung vermeiden ist eine Aufgabe, die bereits in der Bauphase einer Immobilie wichtig ist. Auch später gilt: Wer Fenster reinigen möchte, muss das nicht unbedingt studieren, sollte aber einige wichtige Dinge beachten, damit Fenster tatsächlich sauber bleiben und nicht beschädigt werden.
Dieser Artikel wurde von
Thorben Frahm für www.Daemmen-Und-Sanieren.de verfasst.
Jetzt Fachbetriebe für Ihr Projekt finden
  • Fachbetriebe vor Ort finden
  • Mit einer Anfrage bis zu 5 Angebote erhalten
  • Garantiert einfach, kostenlos und unverbindlich!
FensterRatgeberReinigen

Fenster reinigen – auf das „wie“ kommt es an!

© Volker Witt - Fotolia.comBereits bevor ein Haus fertig gestellt ist, kann es sein, dass Sie oder Bauarbeiter Fenster reinigen müssen. Glas kann viel aushalten, aber dennoch besteht die Gefahr, dass Baustoffe es angreifen. So sollte man laut „Merkblatt zur Glasreinigung“ diverser Glashandwerks-Organisationen und Unternehmen in der Bauphase das Fenster reinigen, falls etwa Beton- und Zementschlämme aufs Glas spritzen.

Würde man auf das Fenster reinigen verzichten, könnten die Schlämme oder ähnlich Stoffe dass Glas aufgrund ihrer alkalischen Eigenschaft verätzen. Sie sollten daher möglichst sofort mit viel Wasser abgespült werden. Noch besser: Sorgen Sie zugleich für Schutzmaßnahmen, etwa mit Gas-Schutzfolien, die die Gefahr einer Verschmutzung verringern.

...und auf die richtigen Mittel!

Auch wenn das Haus anschließend bewohnt ist, gibt es einige Regeln beim Fenster reinigen zu beachten. Nicht jedes Mittel eignet sich:

  • Grundsätzlich empfiehlt das Merkblatt zur Glasreinigung viel Wasser.
  • Daneben können „handelsübliche Glasreiniger“ oder „weitgehend neutrale Reinigungsmittel“ eingesetzt werden.
  • Bei stärkeren Verschmutzungen, etwa durch Fett, kann auch Spiritus zum Einsatz kommen.
  • Mögliche Hilfsmittel beim Fenster reinigen sind Gummiabstreifer, Lappen, Leder, saubere Schwämme.

NICHT nutzen sollte man: Reinigungsmittel mit Fluorid, Laugen oder Säuren sowie scharfe und kratzende Gegenstände.

Reinigung bei Spezialgläsern

Fenster mit Spezialglas verlangen bisweilen auch spezielle Sorgfalt bei der Reinigung. Kleine Kratzer, die beim Fenster reinigen entstehen, haben hier oft eine schädlichere Wirkung als bei anderen Fenstern. Das gilt etwa für Fenster mit selbst reinigendem Glas, das Fenster reinigen zwar seltener notwendig, aber nicht überflüssig macht. Wichtig ist hier auch, Hilfsmittel wie Gummiabstreifer vor der Nutzung sorgfältig von Stoffen wie Fetten und Silikon zu befreien.

Fenster reinigen – Rahmen und Dichtungen

Was für das Glas beim Fenster reinigen gilt, gilt auch für Fensterprofile und Dichtungen. Achten Sie auf geeignete Reinigungsmittel. So empfehlen etwa die Fensterverbände Frankfurt beim Aluminiumfenster die Reinigung des Profils mindestens einmal pro Jahr mit weichem Schwamm, Tuch und neutralem Pflegemittel. Aufpassen sollte man bei Dichtungen: Falsche Pflegemittel können das Material verspröden und seine Funktionalität beeinträchtigen.

Oft können Fachbetriebe im Fensterbau ihren Kunden auch passende Pflegetipps geben, mit denen sich Fenster richtig reinigen lassen.

Weiterlesen zum Thema "Fenstersanierung"

Erfahrungen & Fragen zum Thema Fenster

Neue Fenster: Doppelverglasung oder Dreifachverglasung?

Unser Haus ist jetzt 38 Jahre alt. Aber auf einem guten neuen Stand. Jetzt steht der Fensteraustausch auf dem Programm. Meine Frage: Sollen die neuen Fenster eine Zweifach- oder Dreifach Verglasung haben? Jede Firma sagt etwas anderes. Die meisten meinen aber eine Dreifach-Verglasung ist zu dicht und es gibt Schimmel weil ja die ganze Luftzirkulation nicht so wie bei einem Neubau ist, und das Lüften alleine reicht nicht aus. Was ist Ihr Rat an uns?
Antwort von Montagebau Wagner

wir Reden um ca. 0,35 W/m²K (bei Schüco Living Fenster) mit einer 2 fach Verglasung Ug 1,1 und einer 3 fach Verglasung mit Ug 0,6 incl. warme Kante ist eine Differenz von 0,35 W/m²K. Nun entscheiden Sie selbst, unter Beachtung der bisherigen Antworten

Garagentore ersetzen und KfW-Förderung

Im Rahmen einer Kfw-Kredit-gestützen Renovierungsaktion möchte ich auch die beiden Garagentore der im Kellergeschoss befindlichen Garagen dämmen bzw. die alten Tore (ca. 1950) ersetzen (Außentor, ja oder nein?). Ebenso ist aus den KfW-Infos im Internet nicht ersichtlich, ob der Austausch der Scheiben unserer Fenster sowie eine Dämmung/Erneuerung der Rollladen/-kasten gefördert wird. Vielen Dank im Voraus!
Antwort von Ingenieur Büro Landwehr

Eine Förderung der KfW ist bei Austausch von Fensterscheiben und Dämmung der Rollladenkästen möglich, wenn die Außenwand schon gedämmt ist oder eine Lüftungsanlage vorhanden ist.

Was ist der Unterschied zwischen einer Feuchtraumfarbe und einer Antischimmelfarbe?

Was ist der Unterschied zwischen einer Feuchtraumfarbe und einer Antischimmelfarbe? Ich habe ein Bad ohne Fenster aber bislang keine Probleme mit Schimmel gehabt. Ich möchte jedoch gerne vorbeugend zur Sicherheit was gegen Schimmel machen. Welche Farbe soll ich nehmen?
Antwort von Maler Lüddemann

Vorbeugen kann man in so einem Bad nur wenn man eine gewisse Grundwärme hält,vorbeugen mit irgendeiner Farbe bringt nichts.
Meiner Meinung nach sind sogenannte Antischimmelfarben und Bad oder Küchenfarbe nur Geldmacherei.
Ich nehme schon seit 30 Jahren eine ganz normale Innendispersionsfarbe für Bad und Küche und hatte noch nie Propleme.

Eigene Frage stellen

Frage stellen

HausCo Logo
Experten & Fachbetriebe beantworten kostenlos Ihre Fragen
Jetzt Frage stellen