Anmeldung Fachbetriebe
Angebote für Fenster einholen
Angebote aus Ihrer Umgebung
Geprüfte & qualifizierte Fachbetriebe
Kostenlos & unverbindlich
  • Projektdaten
  • Angebote
Sie erhalten nur Angebote von spezialisierten Fensterbauern
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Die Angabe ermöglicht Fensterbauern eine schnellere Kosteneinschätzung
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Die Angabe ermöglicht Fensterbauern eine schnellere Kosteneinschätzung
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Ein Zeithorizont unterstützt den Fachbetrieb bei der Auftragsplanung
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Fachbetriebe finden & kostenlos Angebote anfordern
Jetzt unverbindlich Anfrage stellen & Preise vergleichen!
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Bitte treffen Sie eine Auswahl
    Bitte treffen Sie eine Auswahl
    Ihre Anfrage in der Übersicht
    Ihre Projektdetails
    • Bis zu 5 Angebote erhalten
    • Sparen durch Angebotsvergleich
    • Kostenlos & unverbindlich
    Noch ca. 3 Min.
    Letzte Anfrage vor 40 Minuten 17 Anfragen heute 4.4/5 aus 4534 Bewertungen

    Kellerfenster Einbau - So gelingt die Montage

    Ein ausgebauter Keller bietet zusätzlichen Raum im Haus. Er kann sowohl aus Stauraum als auch zum Wohnen nutzbar gemacht werden. Fenster sind dann beinahe unerlässlich. Kellerfenster sorgen sowohl für Licht als auch für Frischluft im Keller des Hauses. Beim Kellerfenster einbauen gilt es aber einiges zu beachten.
    Jetzt Fachbetriebe für Fenster finden
    • Geprüfte Fachbetriebe vor Ort finden
    • Mit einer Anfrage bis zu 5 Angebote erhalten
    • Garantiert einfach, kostenlos und unverbindlich!

    Grundsätzliches zum Kellerfenster einbauen

    Kellerfenster einbauen© Chlorophylle - Fotolia.comBevor man mit der Montage beginnt, sollte man sich im Klaren darüber sein, wie der Kellerraum zukünftig genutzt wird. Möchte man ihn als Wohnraum gestalten sollte man groß dimensionierte Kellerfenster kaufen, um eine hohe Lichtausbeute zu gewährleisten.Die Preise von Kellerfenstern beim Fachhändler variieren nach Anforderungsprofil.

    Kellerfenster einbauen kann man zwar auch selbst, sollte jedoch von ungeübten Hausbesitzern nicht durchgeführt werden, da bei der Montage wichtige Aspekte zur Wärmedämmung und Sicherheit beachtet werden müssen. Anforderungen an den Mindest­wärme­schutz ergeben sich gemäß der Energieeinspar­verordnung (EnEV) und der DIN 4108-2.

    Bei unsachgemäßem Kellerfenster Einbau können Mängel in der Gebäudewand auftreten und enorme Wärmeverluste durch Wärme­brücken entstehen. Man sollte sich auch damit auseinandersetzen, welches Material für die Kellerfenster (zum Beispiel Kellerfenster aus Kunststoff oder Kellerfenster aus Metall) die Bedürfnisse am besten erfüllt.

    Kellerfenster einbauen - Schritt für Schritt

    Nach dem Ausmessen der Öffnung im Mauerwerk, der Auswahl des geeigneten Kellerfensters (ein Fachhändler kann hier umfangreiche Tipps geben) kann das Kellerfenster einbauen beginnen. Entscheiden muss man sich nur noch für den Anschlag des Fensters. Wie bei allen Fenstern gilt auch hier darauf zu achten, dass gemäß der EnEV eine luftdichte Anbindung des Fensters an den Baukörper stattfindet. Dazu ist raumseitig eine umlaufende Abdichtung der Fuge zwischen dem Rahmen und dem Mauerwerk erforderlich. Verbleibender Zwischenraum ist mit Wärmedämmstoff aufzufüllen. Gerade bei Kellerräumen, die als Wohnraum genutzt werden, müssen die Kellerfenster den Wärmeschutz erfüllen.

    Außerdem ist beim Kellerfenster einbauen auf eine ausreichende Befestigung zu achten. Ein präzises Einsetzen ins Mauerwerk ist von Wichtigkeit, da darauf zu achten ist, dass das Fenster nicht ans Mauerwerk anliegt. Die Zwischenräume werden mit hochwertigem Montageschaum und/ oder Isolierwolle ausgefüllt. Beim Austausch von Kellerfenstern in Altbauten oder im Zuge von Sanierungen gilt es ebenso die Anforderungen der EnEV zur Wärmedämmung zu erfüllen wie beim Ersteinbau bei Neubauten.

    Fachbetriebe für Fensterbau übernehmen gerne das Kellerfenster einbauen für Sie.

    Wir finden die besten Fenster
    • Über 6.000 geprüfte Dämmungsbetriebe
    • Informieren, vergleichen, Angebote einholen!
    Dieser Artikel wurde erstellt von: Thorben Frahm, Redakteur www.Daemmen-Und-Sanieren.de