Anmeldung Fachbetriebe

Abdichten und isolieren von alten und neuen Fenstern

Die Fenster Isolierung von alten Fenstern kann brüchig werden und undicht, so gelangt kalte Außenluft in das Gebäude und warme Heizungsluft zieht nach draußen. Aus Kostengründen sind dichte und gut isolierte Fenster deshalb eine absolute Notwendigkeit. Fenster isolieren und abdichten muss aber auch bei Sanierungsarbeiten und neuen Fenstern sorgfältig durchgeführt werden, um die Wirksamkeit moderner Fenster nicht zu beeinträchtigen.
Jetzt Fachbetriebe für Fenster finden
  • Geprüfte Fachbetriebe vor Ort finden
  • Mit einer Anfrage bis zu 5 Angebote erhalten
  • Garantiert einfach, kostenlos und unverbindlich!

Fenster abdichten & isolieren: neuer Wärmeschutz für undichte Fenster

Fenster abdichten & isolierenBildquelle: OBIErstes Anzeichen für undichte Fenster ist ein kalter Luftzug, der vom Fenster ausgeht. Wenn optisch keine gerissenen Dichtungen zu erkennen sind, kann der Kerzentest Klarheit bringen: dazu wird eine offene Flamme nah an das Fenster gehalten. Wenn die Flamme sich vom Fenster weg im Luftzug bewegt oder flackert, ist die Fenster Dichtung an dieser Stelle undicht und ermöglicht der Außenluft, ins Gebäude einzudringen.

Schlecht wärmedämmende Fenster in Verbindung mit fehlerhaften Dichtungen sind ein häufiger Grund für neue Fenster. Ist das Fenster an sich auf dem technisch geforderten Stand und lediglich die Dichtung defekt, kann zum Isolieren die beschädigte Dichtung entfernt werden. Anschließend kann mit geeigneten Materialien wie Spezialdichtband und entsprechend dafür geeigneten Fenster-Silikon die Fenster Dichtung erneuert werden.

Speziell bei Energiesparfenstern sollte diese Isolierung am Fenster durch eine ausgebildete Fachkraft durchgeführt werden. So lässt sich das angestrebte energetische Einsparpotential durch das Isolieren erreichen.

Neue Fenster abdichten & isolieren

Bei neuen Fenstern sollte direkt beim Einbau auf eine Isolierung nach RAL - und damit auf den Stand der Technik - geachtet werden. In der EnEV 2009 wird für Fenster das Abdichten genauer erläutert. Das direkte Abdichten der Fensterrahmen verhindert Wärmeverluste und schließt die Gebäudehülle dicht nach außen hin ab.

Eine Isolierung ausschließlich mit Montageschaum wird nicht länger als ausreichende Wärmedämmung angesehen. Die Dichtungen müssen deshalb auf der Wetterseite auch besondere Anforderungen zu Schlagregen- und Winddichtigkeit aufweisen, dabei aber diffusionsoffen in den Innenbereich sein um Feuchtigkeit ableiten zu können. Diese Dichtungen dürfen bei einer Fenster Reparatur und beim Fenster einstellen nicht beschädigt werden.

Eine Fachfirma für Fenster beherrscht das Abdichten und Isolieren aus Arbeitserfahrung und ist damit erster Ansprechpartner für Fragen rund um das Abdichten und Isolieren.

Dieser Artikel wurde erstellt von: Thorben Frahm, Redakteur www.Daemmen-Und-Sanieren.de