Anmeldung Fachbetriebe

Intelligentes Glas – was ist es, was kann es?

Intelligentes Glas ist eine Antwort auf die teils sehr unterschiedlichen Anforderungen, denen moderne Verglasung heute genügen soll. Es kann seinen Zustand von transparent zu opak (trüb, undurchsichtig) und umgekehrt verändern.
Jetzt Fachbetriebe für Fenster finden
  • Geprüfte Fachbetriebe vor Ort finden
  • Mit einer Anfrage bis zu 5 Angebote erhalten
  • Garantiert einfach, kostenlos und unverbindlich!

Intelligentes Glas genügt vielen Anforderungen

Intelligentes GlasGaschromes Glas, © Fraunhofer ISEModerne Verglasung an Immobilien soll den wohltuenden Blick nach außen bieten, aber blendendes Sonnenlicht verhindern. Im Winter soll es passives Heizen durch Sonnenlicht ermöglichen, während es im Sommer verhindert, dass sich Räume durch die Sonne sehr aufheizen. Intelligentes Glas kann das ohne Hilfsmittel wie externen Sonnenschutz, indem es sich und seine Lichtdurchlässigkeit verändert. Allerdings ist nicht jedes intelligente Glas gleichermaßen für alle Aufgaben geeignet.

Intelligentes Glas, das auf Knopfdruck reagiert

Ein intelligentes Glas, dessen Zustand sich via Knopfdruck verändert, ist das LC Glas, wobei „LC“ für „liquid crystal“ (Flüssigkristall) steht. Beim LC Glas wird eine Flüssigkristallschicht in leitende Folien eingebettet, die wiederum von zwei Glasscheiben umschlossen sind. Ein Knopfdruck sorgt hier für permanente Stromzufuhr und dafür, dass die Flüssigkristalle geordnet werden. Die Scheibe wird gut durchsichtig. Ohne Strom geraten die Kristalle in einen ungeordneten Zustand. Die Scheibe lässt weniger Sonnenlicht hinein. Diese Verglasung ist eine durch Schalter regelbare Verglasung.

Intelligentes Glas, das auf Temperaturen reagiert

Auf Temperaturen reagierendes intelligentes Glas wird beispielsweise mit einer Harzschicht zwischen den Glasscheiben realisiert, in die polymere Mikrokapseln eingebettet sind. Erwärmt sich das im Glas eingebettete Harz zum Beispiel auf vierzig Grad Celsius, verändert die Schicht ihren Zustand und streut einfallendes Licht. Das Glas im Fenster wird quasi gedimmt. Sinken die Temperaturen wieder, wird die Dimmung rückgängig gemacht. Es lässt noch immer Licht durch, hält aber bis zu fünfzig Prozent der auftreffenden Sonnenenergie fern. Da solch intelligentes Glas seinen Zustand automatisch verändert, ist es wenig als Sichtschutz geeignet, weil man optische Eigenschaften nicht auf Wunsch verändern kann.

Intelligentes Glas - weitere Systeme

  • Elektrochromes Glas: Metalloxide wie Wolframoxid verändern ihre optischen Eigenschaften, wenn sie einer elektrischen Spannung ausgesetzt sind. Hier wird nur immer dann eine elektrische Spannung angesetzt, wenn das intelligente Glas seine optischen Eigenschaften verändern soll.
  • Gaschromes Glas: Bei einem gaschromen Glas wird die Wolframoxid-Schicht etwa durch Wasserstoffgas (Färbung des Glases) und Sauerstoff (Entfärbung) verändert.

Intelligentes Glas lässt sich mit weiteren Eigenschaften kombinieren und beispielsweise auch als Verbundsicherheitsglas realisieren. Fachbetriebe für Fenster beraten Sie gern zu allen Fragen des Fensterbaus.

Dieser Artikel wurde erstellt von: Thorben Frahm, Redakteur www.Daemmen-Und-Sanieren.de