Der Solarspeicher bevorratet die Energie der Solaranlage

Solarspeicher sorgen dafür, dass warmes Trink- und/oder Heizwasser in dem Moment sofort zur Verfügung steht, wenn es gebraucht wird - auch dann, wenn die Sonne einmal nicht scheint. Ohne den Solarspeicher müsste man lange warten, bis die eine oder andere Wärmequelle das Wasser auf die benötigte Temperatur gebracht hat. Auf dem Markt gibt es unterschiedliche Varianten von Solarspeichern, wobei nicht jeder Speicher für alle Zwecke geeignet ist.
Jetzt Fachbetriebe für Ihr Projekt finden
  • Fachbetriebe vor Ort finden
  • Mit einer Anfrage bis zu 5 Angebote erhalten
  • Garantiert einfach, kostenlos und unverbindlich!
DachSolarthermieSolarspeicher

Solarspeicher für Warmwasserbereitung & Heizungsunterstützung

Bild: Schichtenspeicher, ROTEX Heating Systems GmbHEine Solarthermieanlage in einem Privathaushalt dient in der Regel entweder der Heizungsunterstützung und Warmwasserbereitung oder der solaren Erwärmung von Trinkwasser. Für jedes dieser Ziele gibt es passende Solarspeicher sowie Kombispeicher, die beiden Aufgaben dienen.

Solarspeicher für die Warmwasserbereitung

Hier unterscheidet man zwischen monovalentem und bivalentem Solarspeicher. In beiden Varianten wird Trinkwasser gespeichert und bei Bedarf ins Trinkwassersystem abgegeben:

monovalenter Solarspeicherbivalenter Solarspeicher
  • das Wasser wird allein durch die Solarthermie-Anlage als Wärmequelle aufgeheizt ( 1 Wärmetauscher)
  • das Wasser über mehrere Wärmetauscher und an 2 Wärmequellen aufgeheizt (z.B. Solarthermie, Gas-/Ölheizung)
  • Trinkwasser wird als Wärmespeichermedium genutzt (Brauchwasserspeicher)
  • das Heizwasser wird als Speichermedium genutzt -> Trinkwasser wird indirekt erwärmt ("Tank-im-Tank-System/ Frischwasserstation)
  • eignet sich als nachträglich eingebautes Element in einer bestehenden Anlage
  • eignet sich zum Einbau im Neubau oder Austausch der kompletten Heizungsanlage

Solarspeicher für Heizwasser & Trinkwassererwärmung

Beim Solarspeicher für die Heizungsunterstützung (auch: Pufferspeicher) spricht man ebenfalls von monovalenten, bi- oder multivalenten Varianten. Da es sich beim Heizkreislauf um einen geschlossenen Kreislauf handelt, muss es sich beim Solarspeicher für die Heizungsunterstützung nicht um einen Speicher mit speziellem Korrosionsschutz handeln.

Ein Kombispeicher dient sowohl der Bevorratung von warmem Trinkwasser als auch von warmem Heizwasser gleichzeitig. Das Speichermedium ist hier das Heizwasser und das Trinkwasser wird indirekt erwärmt: über die Tank-in-Tank-Lösung, bei der sich das Trinkwasser in einem zusätzlichen Tank im Heizungswasserspeicher befindet, ohne dass sich die Flüssigkeiten mischen, oder es wird eine Frischwasserstation installiert.

Und was sind Schichtenspeicher?

Mit dem Begriff Schichtenspeicher (exakter: Schichtenladespeicher) wird eine spezielle Technik für Solarspeicher bezeichnet. Kühleres Wasser befindet sich unten und wärmeres Wasser oben im Solarspeicher. Beim Schichtenspeicher wird das erwärmte Wasser in die jeweilige Wasserschicht im Speicher eingespeist, deren Temperatur der des neu erwärmten Wassers entspricht. Vorteil: Es muss weniger Energie aufgewendet werden, damit Wasser in passender Temperatur zur Verfügung steht.

Solarspeicher müssen passend zur Anlage und dem Bedarf ausgelegt werden

Der Solarspeicher gehört neben dem Kollektorfeld und den Montagearbeiten zu den drei größten Kostenfaktoren beim Bau einer Solarthermieanlage. Man sollte also die Dimensionierung des Speichers genau planen, um keine Fehlinvestition zu tätigen. Man sollte davon ausgehen, dass man pro 1 bis 1,5 Quadratmetern Kollektorfläche ungefähr 100 Liter Speichervolumen bereitstellen sollte. Weitere Kriterien bei der Solarspeicher - Auswahl sind unter anderem das Material, aus dem der Solarspeicher gefertigt ist, sowie die Wärmedämmung. Sie sorgt dafür, dass die Wärme im Solarspeicher möglichst lange erhalten bleibt und nicht an die Außenluft verlorengeht.

Den Solarspeicher der Solarthermieanlage sollte man am besten zusammen mit Fachkräften planen. Hier finden Sie Fachbetriebe für Solarthermie aus ihrer Region.

Weiterlesen zum Thema "Solarthermie kombinieren"

Erfahrungen & Fragen zum Thema Solarspeicher

KfW 55 Haus mit Photovoltaik, Solarspeicher & Infrarotheizung realistisch?

Wir wollen ein kfw55 Haus bauen und planen das Dach zur Südseite komplett mit Photovoltaik einzudecken. Außerdem wollen wir einen Batteriespeicher und eine Infarotheizung verwenden. Wir wollen ausschließlich Heizen und Wasser erwärmen durch dieses Heizsystem. Der überschüssige Strom im Sommer soll in einer Cloud gespeichert werden, um diesen im Winter zu nutzen. Sind diese Gedanken realistisch?
Antwort von Energiepark Brandenburg

Die Cloud-Variante dient nur dem der sie anbietet! Die Möglichkeit den Solarstrom für die Heizung und Erwärmung des Wasser zu nutzen ist durchaus möglich, es ist aber zu klären ob das wirtschaftlich sinnvoll ist. Hier gibt es so viel Eventualitäten das eine pauschale Aussage schwer möglich ist. Hier sollten Sie sich von einem Fachbetrieb ausführlich beraten lassen.

Eigene Frage stellen

Frage stellen

HausCo Logo
Experten & Fachbetriebe beantworten kostenlos Ihre Fragen
Jetzt Frage stellen