Anmeldung Fachbetriebe
Angebote von regionalen Dachdeckern einholen
Angebote aus Ihrer Umgebung
Geprüfte & qualifizierte Fachbetriebe
Kostenlos & unverbindlich
  • Projektdaten
  • Angebote
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Dachdecker können damit Rückschlüsse auf den Zustand des Daches ziehen
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Die Angabe ermöglicht eine schnellere Kosteneinschätzung
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Dachfenster können direkt vom Dachdecker eingeplant werden
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Ein Zeithorizont unterstützt den Fachbetrieb bei der Auftragsplanung
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Fachbetriebe finden & kostenlos Angebote anfordern
Jetzt unverbindlich Anfrage stellen & Preise vergleichen!
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Bitte treffen Sie eine Auswahl
    Bitte treffen Sie eine Auswahl
    Ihre Anfrage in der Übersicht
    Ihre Projektdetails
    • Bis zu 5 Angebote erhalten
    • Sparen durch Angebotsvergleich
    • Kostenlos & unverbindlich
    Noch ca. 3 Min.
    Letzte Anfrage vor 60 Minuten 24 Anfragen heute 4.4/5 aus 4541 Bewertungen

    Dachentwässerung beim Flachdach

    Ein Flachdach benötigt andere Methoden der Dachentwässerung als ein Steildach, um Regen und Schneeschmelze effektiv abzuleiten. Beim Steildach wird dies zu einem großen Teil über die vorhandene Dachneigung erledigt. Beim Flachdach müssen ausgeklügelte und genau berechnete Systeme zur Dachentwässerung eingesetzt werden. Sowohl Gully als auch Entwässerungsrinne finden auf dem Flachdach ihren Einsatz. Der Notüberlauf spielt bei besonders hohem Regenaufkommen eine wichtige Rolle.
    Jetzt Fachbetriebe für Dächer finden
    • Geprüfte Fachbetriebe vor Ort finden
    • Mit einer Anfrage bis zu 5 Angebote erhalten
    • Garantiert einfach, kostenlos und unverbindlich!

    Flachdach Dachentwässerung richtig dimensionieren

    Dachentwässerung FlachdachQuerschnitt einer Dachentwässerung mit Gully,
    Bildquelle: ESSMANN GmbH
    Die Größenberechnung der Flachdach Entwässerung richtet sich nach zwei besonderen Werten: der sogenannten Regenspende und dem Regenwasser­abfluss. Die Regenspende ist ein statistisch ermittelter Wert. Gemessen wird die größte Regenmenge, die im Verlauf von fünf Jahren innerhalb von fünf Minuten an einem Standort nieder­gegangen ist.

    Dieser r5,5-Wert pro Hektar wird durch 10.000 geteilt, um auf die Regenspende in Quadratmetern zu kommen: multipliziert mit der zugrunde liegenden Grundfläche vom Dach ergibt sich der Regenabwasserfluss.

    Der für die Dachentwässerung notwendige r5,5 Wert am Flachdach wird in der Regel vom beteiligten Dachhandwerker oder dem Planungsbüro abgefragt. Er kann allerdings auch beim Deutschen Wetterdienst oder der Gemeinde kostenpflichtig bezogen werden. Neben der Regenspende ist auch das Gefälle vom Flachdach ausschlaggebend für die Dimension der Dachentwässerung.

    Innenliegende Dachentwässerung mit Gully im Flachdach

    Während bei den meisten Dacharten wie dem Steildach vorzugsweise eine außenliegende Dachentwässerung angebracht wird, ist dies beim Flachdach aufgrund der baulichen Gegebenheiten nur ab einem entsprechenden Gefälle sinnvoll. Stattdessen wird eine innenliegende Dachentwässerung durchgeführt.

    Möglich ist die Dachentwässerung mit Gully als Form der Punktentwässerung. Auch Anlagen mit linienförmiger Entwässerung in Form von Trog- oder Entwässerungsrinne sind denkbar, beides unabhängig vom vorhandenen Gefälle. Eine unterschiedliche Flachdach Dacheindeckung verändert die Berechnungen zu den Abflusswerten der Dachentwässerung ebenso wie das Gefälle.

    Der Notüberlauf schützt das Flachdach vor Starkregen

    Zusätzlich zur Entwässerungsrinne muss ein Notüberlauf eingeplant werden. Dieser soll dann greifen, wenn Starkregen die zu erwartende Regenspende deutlich übersteigt. Bei der Dachentwässerung mit Gully ist es ausreichend, wenn beide Systeme zusammen die statistisch ermittelte Jahrhundertregenspende bewältigen können. Um der bei diesem Ereignis zu erwartenden Überlastung des öffentlichen Kanalsystems entgegen zu wirken, ist der Notüberlauf auf eine frei liegende Fläche abzuleiten.

    So wird sichergestellt, dass die zusätzlich auftretenden Wassermassen tatsächlich vom Dach abgeleitet werden können. Notüberlauf, Entwässerungsrinne und Gefälle arbeiten dabei eng zusammen. Je flacher das Flachdach ist, desto notwendiger wird der Notüberlauf um das Gebäude vor Schaden durch sich stauende Wassermassen zu schützen.

    Eine Dachbegrünung ist nicht nur schön, sondern kann auch die Dachentwässerung von einem Flachdach unterstützen. Gerade bei einem Flachdach ist eine gute Flachdach Abdichtung wichtig.

    Wir finden die besten Dächer
    • Über 6.000 geprüfte Dämmungsbetriebe
    • Informieren, vergleichen, Angebote einholen!
    Dieser Artikel wurde erstellt von: Thorben Frahm, Redakteur www.Daemmen-Und-Sanieren.de