Anmeldung Fachbetriebe
Angebote von regionalen Dachdeckern einholen
5 Angebote aus Ihrer Umgebung
Dach-, Dämm- & Fensterarbeiten
Kostenlos & unverbindlich!
Bitte haben sie einen Moment Geduld...
Wir suchen aus über 3.400 Anbietern die Passenden für Sie heraus

Wir haben passende Anbieter gefunden!

Jetzt einfach unverbindlich Anfrage senden
und kostenlos bis zu 5 Angebote erhalten!

Ihre Daten werden von uns an uns angebundene Fachbetriebe, Händler und Hersteller übermittelt, damit diese Ihnen passende Angebote unterbreiten können. Näheres zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Um Ihre Chancen auf eine erfolgreiche Angebotsvermittlung zu erhöhen, können Sie uns widerruflich gestatten, Ihre Daten an unsere Kooperationspartner weiterzugeben, die Ihre Daten ihrerseits an ihnen angeschlossene Fachbetriebe, Händler und Hersteller weiterleiten, damit diese passende Angebote unterbreiten können.

Projekt erfassen
Anbieter finden
Angebote anfordern
Letzte Anfrage vor 9 Minuten
18 Anfragen heute
4.4 von 5 (4388 Bewertungen)

Dachaufstockung – Vorteile und Methoden

Dachaufstockung vergrößert den Wohnraum einer Immobilie. Wer sein Dach aufstocken lässt, gewinnt mehr Wohnraum, ohne weiteres Bauland zu benötigen. Fast immer können die Bewohner während der Arbeiten in der Immobilie bleiben und die Arbeiten sind in wenigen Tagen abgeschlossen. Setzt man auf vorgefertigte Elemente, ist die Dachaufstockung zudem eine schnelle Variante der Wohnraumvergrößerung. Aber Achtung: ohne Baugenehmigung geht es nicht.
Jetzt Fachbetriebe für Dächer finden
  • Geprüfte Fachbetriebe vor Ort finden
  • Mit einer Anfrage bis zu 5 Angebote erhalten
  • Garantiert einfach, kostenlos und unverbindlich!

Dachaufstockung – mehr Wohnraum und weitere Vorteile

Die Begriffe Dachaufstockung und Dachausbau werden bisweilen als Synonyme genutzt. Manchmal bezeichnen sie verschiedene Dacharbeiten und dann wieder wird Dachaufstockung als eine Variante des Dachausbaus gesehen – so wie auf dieser Seite, die Dachaufstockung von Arbeiten wie dem Bau einer Dachgaube oder eines Dachbalkons abgrenzt. Beispiel für eine Dachaufstockung mit neuen Etagen, Video: Bergmüller Holzbau GmbH via Youtube

Varianten der Dachaufstockung sind:

  • Kniestockerhöhung beim Steildach

Kniestock wird die Außenwand im Dachgeschoss genannt, auf der die Dachkonstruktion aufliegt. Zur Kniestockerhöhung wird das abgedeckte Dach entfernt oder angehoben, so dass der Kniestock – etwa durch Maurerarbeiten oder durch vorgefertigte Holzbauteile– erhöht werden kann. Lässt man das Dach aufstocken, indem der Kniestock um 80 Zentimeter erhöht wird, kann das die Wohnfläche im Dachgeschoss durchaus um ein Drittel steigern.

  • Bau einer komplett neuen Etage

Alternativ zur Kniestockerhöhung kann man auch direkt ein ganzes Stockwerk neu bauen. Welche Variante die beste Wahl ist, bespricht man am besten mit einem Architekten. Dach-Fachbetriebe können bei der geplanten Dachaufstockung ebenfalls gute Ratgeber sein.

  • Aus Flachdach wird Steildach

Falls „Dach aufstocken“ bedeutet, einem Haus mit Flachdach eine Steildachkonstruktion zu geben oder aber ein älteres gegen ein neues Steildach zu ersetzen, kann man auf Fertigteile setzen und gibt dem Haus so ebenfalls eine neue Etage (Dachgeschoss). Die Bandbreite der Fertigteile für die Dachaufstockung reicht hier von Nagelplattenbindern, Fertig-Konstruktionen für den Dachbau, bis zu komplett vorgefertigten Dachstühlen und Ausbaupaketen für die Dachaufstockung bei Fertighäusern.

Dach aufstocken? Genehmigung nötig, Förderung möglich!

Eine Dachaufstockung gehört zu den intensiven Arbeiten an einer Immobilie, die auch Einfluss auf die Statik haben können. Deshalb ist eine Baugenehmigung nötig. Auf Basis der Energieeinsparverordnung muss die Immobilie zudem eventuell nach der Dachaufstockung strengere Energieeffizienzstandards als zuvor erfüllen. Der Vorteil dabei: Man spart anschließend Energie und unter Umständen sind KfW Fördermittel abrufbar.

Dach aufstocken – was ist mit den Kosten?

Ein Fachbetrieb beziffert die Kosten für die Dachaufstockung durch Kniestockerhöhung für ein Einfamilienhaus auf etwa 5.000 bis knapp 13.000 Euro, während man bei der Dachaufstockung auf ein Flachdach mit mindestens 24.000€ rechnen muss (beides: ohne MwSt.). Das sind nur Orientierungswerte und grundsätzlich und bei größeren Häusern nach oben offen.

Fachbetriebe für Dacharbeiten helfen Ihnen gerne bei dem Bauvorhaben. Lassen Sie sich unbedingt detailliert zu Fragen der Statik, Energieeffizienz und Fragen zum Brandschutz sowie weiteren Aspekten beraten.

Wir finden die besten Dächer
  • Über 6.000 geprüfte Dämmungsbetriebe
  • Informieren, vergleichen, Angebote einholen!
Dieser Artikel wurde erstellt von: Thorben Frahm, Redakteur www.Daemmen-Und-Sanieren.de