Anmeldung Fachbetriebe

Dach Schneefang & Schneefanggitter schützen das Dach

Ein Schneefang oder Schneefanggitter ist eine sinnvolle Sicherheitsvorkehrung für ein Dach, denn Schnee kann eine große Last ausüben: 10 Zentimeter Pulverschnee sind mit rund 10 Kilogramm je Quadratmeter relativ leicht, gleich hoher Nassschnee fällt mit rund 40 Kilogramm je Quadratmeter ins Gewicht. Eis ist noch deutlich schwerer und belastet das Dach mit guten 90 Kilogramm pro Quadratmeter. Schneelastzonen helfen bei der Abschätzung, ob ein Dach Schneefang notwendig ist.
Jetzt Fachbetriebe für Dächer finden
  • Geprüfte Fachbetriebe vor Ort finden
  • Mit einer Anfrage bis zu 5 Angebote erhalten
  • Garantiert einfach, kostenlos und unverbindlich!

Dach Schneefang und Dach Schneefanggitter sind nicht überall Pflicht

Links: Schneefanggitter - Bildquelle ©Monier Braas GmbH / Rechts: Dachhaken - Bildquelle ©lens2010 - fotolia.com

Schneefanggitter und Schneefang dienen dem Personenschutz, damit kein Passant und keine Sachgegenstände durch abgehende Dach Lawinen zu Schaden kommen. Allerdings sind die Kriterien dafür regional unterschiedlich: nicht in jeder Region ist die zu erwartende Schneelast kritisch. Die in der Gemeinde festgelegten Bestimmungen sind deshalb maßgeblich bei der Planung eines Neubaus.

Die Berechnung der Schneelastzonen wird regelmäßig aktualisiert. Es macht also auch für Besitzer von bestehenden Gebäuden Sinn, sich regelmäßig über Änderungen zu informieren. Durch die veränderten klimatischen Bedingungen sollten Schneefanggitter und Schneefang deshalb nach­gerüstet werden, wenn neuere Berechnungen dies empfehlen. Grundsätzlich vorgeschrieben sind Schneefang und Schneefanggitter bei Dächern die eine Dachneigung von 45 Grad oder mehr aufweisen.

Arbeitsweisen bei Schneefang, Schneefanggitter und Schneefanghaken

Dach Schneefang und Schneefanggitter sorgen dafür, dass der Schnee auf dem Bereich direkt vor der Traufe gestaut wird. Schneefanghaken über das Dach verteilt sorgen dafür, dass der Schnee gleichmäßig auf dem Dach verteilt abschmilzt und verhindern so einen Dachschaden durch zu große Schneelast.

Allen verschiedenen Systemen gemeinsam ist die Tatsache, dass sie nur bis zu einer bestimmten Obergrenze wirksam sind. Erst wenn massive Schneefälle auftreten und die Witterungsbedingungen ein normales Abtauen verhindern, wird diese Obergrenze erreicht. Dann sollte überlegt werden, das Dach zusätzlich frei zu räumen.

Vorsorgliche Arbeiten für ein schneesicheres Dach

Die Dacharbeiten, die grundsätzlich über das Jahr durchgeführt werden sollten wie Dachreinigung, Sichtüberprüfung der Eindeckung auf vorhandenen Dachschaden sowie Reinigung der Dachentwässerung sollten auch hinsichtlich der Schneelast durchgeführt werden. Auch der Schneefang muss überprüft werden. Schneefanggitter und Schneehaken sollten wenigstens vor dem einsetzenden Schneefall auf Festigkeit und Funktionsfähigkeit überprüft werden.

Kostenübersicht für ein Schneefanggitter

Verzinktes Gitter (Stahl mit dünner Schicht Zink): 10-20€
Edelstahl Gitter: 20-40€
Kupfer Gitter: 30-60€

Eine Dachleiter kann bei einem steilen oder schwer zugänglichen Dach helfen, den Schneefang ungefährdet zu überprüfen. Ein Fachmann berät Sie gern bei der Installation von einem Schneefang.