Anmeldung Fachbetriebe
Angebote von regionalen Dachdeckern einholen
Angebote aus Ihrer Umgebung
Geprüfte & qualifizierte Fachbetriebe
Kostenlos & unverbindlich
  • Projektdaten
  • Angebote
Aufgabe für den Dachdecker
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Art des Daches
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Alter des Daches
Dachdecker können damit Rückschlüsse auf den Zustand des Daches ziehen
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Größe des Daches (m²)
Die Angabe ermöglicht eine schnellere Kosteneinschätzung
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Neue Dachfenster gewünscht
Dachfenster können direkt vom Dachdecker eingeplant werden
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Wünschen Sie eine Beratung zur Finanzierung?
Auf Wunsch erhalten Sie eine Beratung zu Förderkrediten und Zuschüssen durch einen Finanzdienstleister
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Wann soll das Projekt umgesetzt werden?
Ein Zeithorizont unterstützt den Fachbetrieb bei der Auftragsplanung
Bitte treffen Sie eine Auswahl
23 Angebote gefunden, bis zu 22% günstiger als der Durchschnitt.
Fordern Sie jetzt eine Auswahl dieser Angebote an
Wer soll die Angebote erhalten:
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Bitte treffen Sie eine Auswahl
    Bitte treffen Sie eine Auswahl
    • Sichere Übermittlung durch SSL Verschlüsselung
    • Automatische Löschung Ihrer Angaben nach Projektende
    • Angaben werden nur an ausgewählte Anbieter weitergeleitet
    Sehr gut (Ø 4.6/5)
    16.144 Bewertungen
    Aktuelle Bewertung
    Fachkenntnisse, Kundenfreundlichkeit, Interessenberücksichtigung, Beratung alles super, alles top.
    Nutzer aus Hamburg
    60 Minuten seit letzter Anfrage
    52 Anfragen heute
    613.827 Anfragen insgesamt
    ca. 3 Min.
    Letzte Anfrage vor 60 Minuten 52 Anfragen heute 4.4 aus 5003 Bewertungen

    Wie man sein Dach vor starken Winden schützt

    Eine Windsogsicherung wird beim Steildach überall dort nötig, wo das Risiko einer von Sturm beschädigten Dacheindeckung groß ist. Mit Sturmklammern fixiert man die Dacheindeckung dann für ein ein sturmsicheres Dach stärker an darunter liegenden Dachschichten. Wie man solch eine Windsogsicherung realisiert, sollte man mit Fachleuten abklären.
    Jetzt Fachbetriebe für Dächer finden
    • Geprüfte Fachbetriebe vor Ort finden
    • Mit einer Anfrage bis zu 5 Angebote erhalten
    • Garantiert einfach, kostenlos und unverbindlich!

    Windsogsicherung schützt das Dach vor Sturmschäden

    Windlastzonen in DeutschlandDie vier Windlastzonen in Deutschland,
    Urheber: Störfix, Wikimedia Commons, Lizenz: CC BY 2.5
    Beim Steildach unterscheidet man Kräfte, die Elemente der Dacheindeckung wie etwa Dachziegel auf dem Dach halten, von denen, die die Dacheindeckung lösen. Zu den haltenden Kräften gehören das Gewicht der Dacheindeckung sowie die haltende Kraft der möglicherweise zur Windsogsicherung verwendeten Sturmklammern. Sie verankern Dachziegel oder Dachsteine zusätzlich am Dach.

    Haltende Kraft Lösende Kraft
    • Gewicht der Eindeckung, Sturmklammern
    • Windsog (Kraftwirkung der Windströmung auf der Oberfläche)

    Zu den lösenden Kräften, durch die sich Teile der Dacheindeckung von unteren Schichten der Dachkonstruktion lösen können, zählt der sogenannte Windsog. Aber wie definiert man das, was eventuell eine Windsogsicherung nötig macht?

    Wenn Wind schnell über die Oberfläche der Dacheindeckung strömt, entsteht unter dem Element ein Unterdruck. Durch den Windsog wird das Bauteil angehoben. Das Ganze nennt sich Bernoulli-Effekt.

    Neben ihm kann es weitere Windwirkungen aufs Steildach geben, etwa Luftwirbel am Dachrand. Eine geeignete Windsogsicherung mit Sturmklammern verhindert das Ablösen von Elementen der Dacheindeckung und sorgt für ein sturmsicheres Dach.

    DIN EN 1991-1-4 und Fachinformation für Windsogsicherung

    Für eine möglichst effektive Windsogsicherung existiert seit 2011 die Fachinformation Windsog des Zentralverbands des Deutschen Dachdeckerhandwerks. Sie basiert auf den für ein sturmsicheres Dach relevanten Normen DIN 1055-4 und dem Nachfolger DIN EN 1991-1-4 und beantwortet die grundsätzliche Frage: Wie sollen Elemente der Dacheindeckung, die nicht (wie etwa Schieferplatten) ans Dach genagelt oder geklammert werden, sturmsicher gemacht werden.

    Windsogsicherung: Manchmal sind Einzelberechnungen nötig!

    Einfluss auf die Stärke des Windsogs und/oder die nötig werdende Windsogsicherung haben beispielsweise

    • die Gebäudehöhe
    • die Neigung des Dachs
    • die Schwere der Dacheindeckung
    • sowie die durchschnittliche Stärke des Windes in einer Region.

    Die typische Windstärke ist in Deutschland sehr unterschiedlich, weshalb bereits die DIN 1055-4 vier Windzonen für das Land definiert hat. In der Windlastzone I ist die geringste und in der Windlastzone IV die höchste Windsogsicherung nötig. Zudem gibt es weitere Unterscheidungen. So unterscheidet man in den Windlastzonen II bis IV zwischen Küste und Binnenland.

    Die Windlast und die damit verbundene Windsogsicherung für ein sturmsicheres Dach werden oft anhand der Fachinformation Windsog mit einem vereinfachten Nachweis berechnet. Bisweilen ist jedoch ein Einzelnachweis vorgeschrieben. Das ist unter anderem bei über 25 Meter hohen Gebäuden der Fall, bei Gebäuden auf Höhen über 1.100 Meter und auf den Nordseeinseln.

    Windsogsicherung durch Sturmklammern

    Berechnet wird der Windsog mithilfe der Formeln für die einzelnen Bereiche des Dachs wie die Randbereiche, die Ecken und die Innenflächen. Einheit für den Windsog ist kN/m² (Kilonewton pro Quadratmeter). Je nach benötigter Windsogsicherung wird bei einer Dachsanierung eine unterschiedliche Anzahl von Sturmklammern für ein sturmsicheres Dach eingesetzt.

    Abhängig von den herrschenden Konditionen ist eventuell gar keine Windsogsicherung mit Sturmklammer nötig oder es gibt eine Windsogsicherung, bei der jede oder jede zweite oder jede dritte Dachpfanne mit einer Sturmklammer befestigt wird, damit ein sturmsicheres Dach entsteht.

    Windsogsicherung ist übrigens auch beim Flachdach wichtiges Thema. Ob Flachdach oder Steildach: Wenn es um ein sturmsicheres Dach und den Schutz vor Sturmschäden geht, sollte man Fachbetriebe kontaktieren, um größtmöglichen Schutz des Dachs vor Sturmschäden zu erhalten.

    Wir finden die besten Dächer
    • Über 6.000 geprüfte Dämmungsbetriebe
    • Informieren, vergleichen, Angebote einholen!
    Dieser Artikel wurde erstellt von: Thorben Frahm, Redakteur www.Daemmen-Und-Sanieren.de