Anmeldung Fachbetriebe
Angebote von regionalen Dachdeckern einholen
Angebote aus Ihrer Umgebung
Geprüfte & qualifizierte Fachbetriebe
Kostenlos & unverbindlich
  • Projektdaten
  • Angebote
Aufgabe für den Dachdecker
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Art des Daches
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Alter des Daches
Dachdecker können damit Rückschlüsse auf den Zustand des Daches ziehen
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Größe des Daches (m²)
Die Angabe ermöglicht eine schnellere Kosteneinschätzung
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Neue Dachfenster gewünscht
Dachfenster können direkt vom Dachdecker eingeplant werden
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Wann soll das Projekt umgesetzt werden?
Ein Zeithorizont unterstützt den Fachbetrieb bei der Auftragsplanung
Bitte treffen Sie eine Auswahl
25 Angebote gefunden, bis zu 22% günstiger als der Durchschnitt.
Fordern Sie jetzt eine Auswahl dieser Angebote an
Wer soll die Angebote erhalten:
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Bitte treffen Sie eine Auswahl
    Bitte treffen Sie eine Auswahl
    • Sichere Übermittlung durch SSL Verschlüsselung
    • Automatische Löschung Ihrer Angaben nach Projektende
    • Angaben werden nur an ausgewählte Anbieter weitergeleitet
    Sehr gut (Ø 4.6/5)
    16.144 Bewertungen
    Aktuelle Bewertung
    Fachkenntnisse, Kundenfreundlichkeit, Interessenberücksichtigung, Beratung alles super, alles top.
    Nutzer aus Hamburg
    23 Minuten seit letzter Anfrage
    40 Anfragen heute
    613.959 Anfragen insgesamt
    ca. 3 Min.
    Letzte Anfrage vor 23 Minuten 40 Anfragen heute 4.4 aus 5009 Bewertungen

    Dachsteine – Alternative zu Dachziegeln

    Dachsteine sind eine Alternative zum Dachziegel, wobei nur Fachleute beide Begriffe trennscharf voneinander unterscheiden. Dachziegel sind aus Ton, klassische Dachsteine dagegen aus reinem Beton, während modernere Dachsteine neben den Beton-Bestandteilen noch Hightech-Materialien enthalten können.
    Jetzt Fachbetriebe für Dächer finden
    • Geprüfte Fachbetriebe vor Ort finden
    • Mit einer Anfrage bis zu 5 Angebote erhalten
    • Garantiert einfach, kostenlos und unverbindlich!

    Dachsteine – Beton und Hightech

    Dachsteine bestehen grundsätzlich aus Beton, also aus Zement, Quarzsand und Wasser. Durch zugesetzte Farbpigmente können sie verschiedenste Farbtöne erhalten, wobei oftmals auf Braun oder Rot zurückgegriffen wird. Statt wie Tonziegel gebrannt, werden klassische Dachsteine bei etwa 60 Grad Celsius getrocknet. Sie gelten als eine Dacheindeckung mit guter Ökobilanz, wobei sich nicht mehr genutzte Dachsteine auch gut recyceln lassen. Bis zum notwendigen Recycling dauert es jedoch im Allgemeinen lange: Viele Hersteller geben wegen der Langlebigkeit ihrer Betondachsteine 30 Jahre Garantie.

    Viele moderne Dachsteine sind frost- und formbeständig, wobei die Formen der Betondachsteine sehr unterschiedlich sind. Es gibt sie beispielsweise in Form von Frankfurter, Harzer und Taunus-Pfannen. Daneben gibt es Sonderformen, etwa Dachknickdachsteine, First- und Gratdachsteine oder Lüftungsdachsteine. Hightech-Betondachsteine enthalten neben den klassischen Materialien weitere Materialien wie beispielsweise Titandioxid und nutzen hier etwa Nanotechnologie, die zur Luftreinigung beitragen soll, die Verschmutzung der Dachsteine reduzieren und/oder ihren Witterungsschutz verbessern soll.

    Betondachsteine und Dachziegel im Vergleich

    Dachsteinen wird die bessere Ökobilanz nachgesagt. So heißt es etwa in einer Studie des Freiburger Ökoinstituts aus dem Jahr 2008 für die Monier Group GmbH: „Insgesamt kann aus Sicht des Öko-Instituts der Schluss gezogen werden, dass Dachsteine aus Beton Dachziegeln aus Ton aus Umweltsicht vorzuziehen sind.“ Dachsteine haben darüber hinaus im Allgemeinen bessere Schallschutz-Eigenschaften. Ein Vorteil, den dagegen viele Dachziegel eher besitzen sollen als Dachsteine: Sie geben Feuchtigkeit oftmals schneller ab als Betondachsteine.

    Spezielle Dachsteine für Indach- und Aufdach-Solarmodule

    Ein mit Dachsteinen gedecktes Dach eignet sich im Prinzip ebenso gut oder schlecht für Solarthermiekollektoren oder Photovoltaikmodule wie dasselbe Dach, wenn es mit Dachziegeln gedeckt wurde. Einflussfaktoren auf die Eignung des Dachs für Solarmodule sind eher die Dachneigung und die Dachausrichtung. Und wie für Dächer mit Dachziegeln gibt es auch für Dachsteindächer Systeme für Module AUF dem Dach wie für Module, die ins Dach integriert werden.

    Weitere Informationen zur Dacheindeckung finden Sie unter unseren Artikeln zum:

    Wer sein Dach mit Dachsteinen decken lassen möchte, kann hier unverbindlich einen Dachdecker-Fachbetrieb kontaktieren und sich beraten lassen.

    Wir finden die besten Dächer
    • Über 6.000 geprüfte Dämmungsbetriebe
    • Informieren, vergleichen, Angebote einholen!