Flachdach Dacheindeckung mit Bitumen, Folie und Kies

So schön ein Flachdach auch ist, die Dacheindeckung verlangt viel Fachwissen und spezielle Materialien vom Dachdecker oder Heimwerker. Folie, Bitumen und Kies stehen in unterschiedlichen Ausführungen zur Verfügung und stellen den Flachdach Besitzer vor die Frage, was für das Flachdach am sinnvollsten ist. So ist Kies mittler­weile aus der Mode gekommen, während Bitumen und Folien durch technischen Fortschritt an Boden gewonnen haben.
Dieser Artikel wurde von
Thorben Frahm für www.Daemmen-Und-Sanieren.de verfasst.
Jetzt Fachbetriebe für Ihr Projekt finden
  • Fachbetriebe vor Ort finden
  • Mit einer Anfrage bis zu 5 Angebote erhalten
  • Garantiert einfach, kostenlos und unverbindlich!
DachFlachdachDacheindeckung

Flachdach: Dacheindeckung mit Bitumen oder Kunststoff

Heißverklebung einer Dacheindeckung Ein Allrounder für beinahe jedes Flachdach ist die Bitumen-Dacheindeckung, auch Dach­pappe genannt. Bitumen kann sowohl heiß als auch kalt verklebt werden. Die bevor­zugte Variante ist die Dachein­deckung mit Verschweißen der Bitumennähte, also das heiße Verkleben. Dadurch wird eine sehr dichte Dachein­deckung vom Flachdach ermöglicht. Nachteilig wirkt sich aber die Tatsache aus, dass das Ver­schweißen bei temperatur­empfindlichen Gebäuden und einer bestehenden Wärmedämmung nicht möglich ist.

Hier kann auf die kalte Dacheindeckung ausgewichen werden. Eine Kombination ist ebenfalls möglich, sofern die jeweils gleichen Herstellersysteme Verwendung finden. Kies als Auflast auf dem Flachdach muss bei den neuen Bitumen Werkstoffen nicht zwangsläufig erfolgen, da sie UV-beständiger als in der Vergangenheit sind. Kies übt zudem ein hohes Gewicht auf das Flachdach aus und erschwert die Wartung. Die Preise schwanken stark in Abhängigkeit der verwendeten Ausgangsmaterialien und der Art der Eindeckung auf dem Dach.

Das Dacheindeckungsmaterial Kunststoff lässt sich ebenfalls in heißer oder kalter Form auf dem Flachdach befestigen und kann als fertige Dachbahnen oder als flüssige Substanz geliefert werden. Bei den fertigen Dachbahnen wird die Montage durch Nägel geleistet, wobei das flüssige Kunststoff hingegen, ähnlich wie bei dem Bitumen, angeschweißt wird.

Dacheindeckung vom Flachdach mit Folie, Metall und Auflast von Kies

Eine Dacheindeckung aus Folie kann ebenfalls für die Flachdach Eindeckung verwendet werden. Aufgrund ihres geringen Eigengewichts im Vergleich zu den Bitumen Bahnen ist die Folie besonders bei Leichtbauhallen in der Industrie in häufiger Verwendung. Wie die Bitumen Bahn wird auch die Folie heiß verschweißt. Die Folie ist sicher vor Durchwurzelung bei einer Begrünung und lässt sich durch Auflasten wie Kies gegen Windsog absichern. Nach aktuellem Stand der Technik ist die Folie außerdem UV-beständig. Auch die Folie muss also nicht zwangsläufig bekiest werden.

Fertige Dacheindeckung mit Kies; © markrobe - Fotolia.com

Blech als Dacheindeckung eignet sich nur bedingt, denn hier muss besonders auf eine schalldichte Flachdach Dämmung geachtet werden, wenn das Blech direkt über Wohn- oder Schlafräumen angebracht wird. Dafür ist es nicht nur optisch eine Aufwertung, sondern verspricht eine lange Lebenszeit mit geringem Wartungsaufwand.

Wartung und Reinigung einer Flachdach Dacheindeckung

Am einfachsten in der Wartung ist eine Dachbegrünung zu handhaben: hier schützen Pflanzen vor Geräuschen, vor Witterungseinflüssen, verlängern die Lebensdauer der darunter liegenden Dach­eindeckung um das zwei- bis dreifache und bieten außerdem einen Beitrag zum ökologischen Bauen. Die Wartung ist unkompliziert, lediglich unerwünschte Setzlinge müssen ein bis zweimal jährlich entfernt werden.

Folie und Bitumen müssen regelmäßig auf Dichtigkeit geprüft werden. Falls Kies als Auflast ver­wendet wird, muss entsprechend regelmäßig überprüft werden, ob Pfützen auf dem Flachdach auf Undichtigkeiten hindeuten. Der Kies muss im Falle einer undichten Stelle zur Seite geräumt und später wieder ordnungsgemäß aufgebracht werden.

Die Dachentwässerung vom Flachdach sollte ebenfalls mindestens einmal jährlich überprüft werden. Ein Fachbetrieb für Dacharbeiten berät Sie gern zu den korrekten Intervallen.

Weiterlesen zum Thema "Entwässerung"

Erfahrungen & Fragen zum Thema Dach

Kostenvergleich Dach: Sandwichplatten oder herkömmlicher Dachstuhl?

Dach Neubau: Was kostet ein Dach ca. bei einem Neubau, bei dem das Dach mit Sandwichplatten ausgestattet wird? Ist es kostengünstiger als ein normales Dach/Dachstuhl mit Ziegeln und Dämmung? Hausgröße ca 10x11m Dachfläche ca. 170qm, Normales Satteldach. Zusätzlich ist ein Kamin vorhanden der aus dem Dach raus kommt. Keine Dachfenster vorgesehen.
Antwort von Volker Eck Dachdeckermeister

Sandwichplatten sind als Dacheindeckung auf Wohnhäusern ungeeignet.

Erstens ist es schwierig bis unmöglich einen wärmebrückenfreien Anschluss an den Baukörper herzustellen, zweitens ist es sehr schwierig, dauerhaft Luftdichtheit herzustellen, drittens sind Durchdringungen wie Kamin oder Entlüftungen nur mit geeigneten Formteilen dicht anzuschließen, ein nachträglicher Einbau von Fenstern ist möglich aber teuer und kompliziert.

Ein weiterer Aspekt ist der Schallschutz, der bei Sandwichelementen sehr schlecht ist. Ich würde bei Wohnhäusern immer zu herkömmlichen, bewährten Konstruktionen raten, idealerweise mit Aufsparrendämmung.

Preise für Dachpacht

Sind die zahlen 50,-- -80,,-- € Dachpacht/qm auf dem aktuellen Stand? Welchen Faktoren beeinflussen die Preisfindung? Bestand: Faserzementwellplatte (asbestfrei) und Trapezblech. Rechtfertigt eine Asbestsanierung den kompletten Wegfall einer Dachmiete über 20 Jahre?
Antwort von Energie und Solartechnik

1000 m² ca 130 kWp x 7 Euro = 910 Euro im Jahr in 20 Jahren = 18200 Euro bei sofortiger Auszahlung 75 % davon also 13650 Euro als Einmalzahlung . So sind aktuell meine Zahlen von den Investoren. Alles Zahlen aber ohne Dachsanierung am besten Faserzementplatten (asbestfrei) oder Trapez / Sandwich mit Neigung.

Verträglichkeit EPDM Folie mit Bitumen Schweißbahn auf Flachdach

Auf meinem Flachdach muss der Entlüfter der die Abluft von der Dunstabzugshaube regelt erneuert werden. Ich muss die vorhandene EPDM Folie aufschneiden, einen neuen Lüfter einsetzen und möchte die abzuklebende Stelle von einem Dachdecker renovieren lassen. Er möchte den Lüfter einsetzen und die geöffnete Stelle mit einer Bitumen-Schweißbahn verkleben. Wie ist das mit der Verträglichkeit der unterschiedlichen Materialien?
Antwort von Bauhofer Dachtechnik GmbH

Ja das geht. EPDM- Folie ist Bitumenverträglich, aber es muß ein spezieller Voranstrich aufgetragen werden und die Bahn darf nicht zu heiß angeflämmt werden.
Grüße J. Bauhofer

Eigene Frage stellen

Frage stellen

HausCo Logo
Experten & Fachbetriebe beantworten kostenlos Ihre Fragen
Jetzt Frage stellen