Kosten & Preise einer Dachdämmung

Die Preise und Kosten einer Dachdämmung sind oft maßgeblich bei der Wahl von Dämmstoffen: bei einem begrenzten Budget muss eine Dachdämmung sowohl die Energieeinsparungsverordnung als auch die persönlichen Ansprüche eines Bauherrn erfüllen. Mineralwolle wird am häufigsten verbaut und ist entsprechend günstig, aber auch alternative Dämmstoffe kosten nicht mehr, wenn man beim Einkauf klug vorgeht und ausgiebig Preise vergleicht. Den größten Einfluss auf die Preise einer Dachdämmung hat allerdings die Dämmmethode: Aufsparrendämmung, Zwischen- oder Untersparrendämmung.
Dieser Artikel wurde von
Thorben Frahm für www.Daemmen-Und-Sanieren.de verfasst.
Jetzt Fachbetriebe für Ihr Projekt finden
  • Fachbetriebe vor Ort finden
  • Mit einer Anfrage bis zu 5 Angebote erhalten
  • Garantiert einfach, kostenlos und unverbindlich!
DachDachdämmungKosten

Was kostet eine Dachdämmung?

Verlegung von Mineralwolle zur Dachdämmung
Bildquelle: Deutsche Postbank AG

Preise & Kosten der Dachdämmung am Beispiel eines Steildaches

Dachdämmung Preise Euro m2Vollkosten Euro m2 Anmerkungen
Vollkosten Steildachdämmung Durchschnitt siehe Grafik204 Euro m2 brutto Gemischte Auf- und Zwischensparrendämmung (s.u.) mit Neueindeckung
Aufsparrendämmung 100 - 120176 - 231
Zwischensparrendämmung 80 - 120~ 100 - 180
Untersparrendämmung 40 - 100~ 80 - 150
Dachschrägen-Einblasdämmung 20 - 50
Dach bewohnt
Geschossdecken Einblasdämmung 20 - 50 Dach unbewohnt

Vollkosten umfassen alle Kosten rund um die eigentlichen Dämmarbeiten. Dazu gehören die Demontage und Entsorgen der alten Dacheindeckung, Anschlussarbeiten, evtl. Dachflächenfenster, neue Lattungen, Regenrinnen, Ausstiegsluken usw., falls diese anfallen.

Die Vollkosten einer Dachdämmung bewegen sich nach Angaben vom Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) sowie des Institutes Wohnen und Umwelt GmbH (IWU: Kosten energierelevanter Bau- und Anlagenteile bei der energetischen Modernisierung von Altbauten, 2015, hier) in einem Bereich zwischen 130 und 240 Euro pro Quadratmeter zu dämmender Dachfläche. Der Durchschnitt lag bei circa 200 €/m2.

Kosten einer nachträglichen Dachdämmung des Steildaches von Außen, Quelle: Institut Wohnen und Umwelt GmbH

Zugrundeliegende Daten für die Dachdämmung Preise: Obige Grafik bezieht sich auf die Dachdämmung in Form einer kombinierten Aufsparrendämmung und Zwischensparrendämmung mit Mineralfaser- oder Hartschaumdämmstoffen. Für Dachdämmungen mit Einblasdämmstoffen waren nicht genug Datensätze für eine Auswertung vorhanden. Als Vollkosten ist die Gesamtheit aller entstehenden Kosten bei einer ohnehin anstehenden Dachsanierung anzusehen, wobei die Dachdämmung im Zuge dessen mit vollzogen wird: die Abdeckung des Daches inklusive der eventuellen Entsorgung der alten Dachhaut, die Dämmstoffe und ihre fachgerechte Aufbringung, sowie das Neueindecken des Daches sowie Zusatzarbeiten wie z.B. den Aus- und Wiedereinbau von Dachflächenfenstern oder neue Antennen. Nicht in den Preisen der Dachdämmung enthalten sind hier die Kosten für ein Gerüst. Die Kosten für ein Gerüst werden zusätzlich mit durchschnittlich 15 Euro pro Quadratmeter Wohnfläche angegeben.

Eine reine Zwischen- oder Untersparrendämmung kostet deutlich weniger. Hier gibt es allerdings kaum belastbare Zahlen. Schätzungen gehen ungefähr von der Hälfte der Kosten aus. Dort entfallen jedenfalls in den meisten Fällen alle Kosten, die mit den Arbeiten am Dachstuhl (Ab- und Neueindecken, weitere Kosten wie Gerüste usw.) verbunden sind, abgesehen von einer evtl. nötigen Aufdoppelung der Dachsparren.

Das bisherige Beispiel bezieht sich auf Steildächer. Für eine Übersicht über die Kosten einer Dachdämmung auf einem Flachdach haben wir Ihnen in unserem Artikel zur Flachdachdämmung genauere Informationen bereitgestellt.

Ein Vergleich von Kostenvoranschlägen hilft sparen

Es ist sinnvoll, sich einen Kostenvoranschlag mit verschiedenen Dämmmaterialien erstellen zu lassen. So hat man die Preise für die verschiedenen Dämmstoffe übersichtlich vorliegen. Manchmal birgt so ein Kostenvoranschlag auch Überraschungen: die oft als teurer Dämmstoff bezeichnete Zellulose kann preislich mit der meist genutzten Mineralwolle mithalten. Zellulose erhält man für Dachschrägen mit entsprechender Verdichtung für rund 55 Euro je Kubikmeter, Mineralwolle je nach Anbieter für 40 bis 60 Euro je Kubikmeter. Viele andere Dämmstoffe bewegen sich in einem ähnlichen Rahmen. Eventuell macht - je nach Umfang der notwendigen Vorarbeiten für die Dämmung und des Alter des Daches sowie des Nutzungsplans - auch ein gleichzeitiger Dachausbau Sinn für den weitere Kosten anfallen.

Die vorhandenen Dachkomponenten wie Dacheindeckung, Feuchtigkeitssperren und Belastbarkeit des Dachaufbaus bestimmen, welche Dachdämmung zum Einsatz kommen kann. Gerade die statischen Voraussetzungen müssen beachtet werden, denn unterschiedliche Dämmstoffe bewirken eine unterschiedliche Lastenverteilung. Auch die Wärmeleitfähigkeit und den Diffusionswiderstand sollte man bei der Auswahl der Dachdämmstoffe berück­sichtigen. Innerhalb dieser Para­meter ist man als Bauherr aber recht frei in der Auswahl der Dachdämmung.

Fachbetriebe bieten verhandelbare Preise bei der Dachdämmung

Im Baumarkt sind Dämmstoffe meist sehr günstig in den Standardausführungen erhältlich. Der Bezug über einen Fachbetrieb kann auf den ersten Blick teurer sein, insbesondere dann wenn eine hohe Eigenleistung geplant ist. Trotzdem lassen sich dort meist Rabatte wie eine kostenfreie Lieferung oder ein günstigerer Preis bei hoher Mengenabnahme heraus handeln. Die Preise und Kosten für Dachdämmung variieren stark, ein Kostenvoranschlag von verschiedenen Fachfirmen macht deshalb immer Sinn. Preise und Kosten einer Dachdämmung sind nicht alles: achten Sie darauf, dass ihr Dach EnEV - konform gedämmt ist!

Weiterlesen zum Thema "Altbau"

Erfahrungen & Fragen zum Thema Dach

Kostenvergleich Dach: Sandwichplatten oder herkömmlicher Dachstuhl?

Dach Neubau: Was kostet ein Dach ca. bei einem Neubau, bei dem das Dach mit Sandwichplatten ausgestattet wird? Ist es kostengünstiger als ein normales Dach/Dachstuhl mit Ziegeln und Dämmung? Hausgröße ca 10x11m Dachfläche ca. 170qm, Normales Satteldach. Zusätzlich ist ein Kamin vorhanden der aus dem Dach raus kommt. Keine Dachfenster vorgesehen.
Antwort von Volker Eck Dachdeckermeister

Sandwichplatten sind als Dacheindeckung auf Wohnhäusern ungeeignet.

Erstens ist es schwierig bis unmöglich einen wärmebrückenfreien Anschluss an den Baukörper herzustellen, zweitens ist es sehr schwierig, dauerhaft Luftdichtheit herzustellen, drittens sind Durchdringungen wie Kamin oder Entlüftungen nur mit geeigneten Formteilen dicht anzuschließen, ein nachträglicher Einbau von Fenstern ist möglich aber teuer und kompliziert.

Ein weiterer Aspekt ist der Schallschutz, der bei Sandwichelementen sehr schlecht ist. Ich würde bei Wohnhäusern immer zu herkömmlichen, bewährten Konstruktionen raten, idealerweise mit Aufsparrendämmung.

Preise für Dachpacht

Sind die zahlen 50,-- -80,,-- € Dachpacht/qm auf dem aktuellen Stand? Welchen Faktoren beeinflussen die Preisfindung? Bestand: Faserzementwellplatte (asbestfrei) und Trapezblech. Rechtfertigt eine Asbestsanierung den kompletten Wegfall einer Dachmiete über 20 Jahre?
Antwort von Energie und Solartechnik

1000 m² ca 130 kWp x 7 Euro = 910 Euro im Jahr in 20 Jahren = 18200 Euro bei sofortiger Auszahlung 75 % davon also 13650 Euro als Einmalzahlung . So sind aktuell meine Zahlen von den Investoren. Alles Zahlen aber ohne Dachsanierung am besten Faserzementplatten (asbestfrei) oder Trapez / Sandwich mit Neigung.

Verträglichkeit EPDM Folie mit Bitumen Schweißbahn auf Flachdach

Auf meinem Flachdach muss der Entlüfter der die Abluft von der Dunstabzugshaube regelt erneuert werden. Ich muss die vorhandene EPDM Folie aufschneiden, einen neuen Lüfter einsetzen und möchte die abzuklebende Stelle von einem Dachdecker renovieren lassen. Er möchte den Lüfter einsetzen und die geöffnete Stelle mit einer Bitumen-Schweißbahn verkleben. Wie ist das mit der Verträglichkeit der unterschiedlichen Materialien?
Antwort von Bauhofer Dachtechnik GmbH

Ja das geht. EPDM- Folie ist Bitumenverträglich, aber es muß ein spezieller Voranstrich aufgetragen werden und die Bahn darf nicht zu heiß angeflämmt werden.
Grüße J. Bauhofer

Eigene Frage stellen

Frage stellen

HausCo Logo
Experten & Fachbetriebe beantworten kostenlos Ihre Fragen
Jetzt Frage stellen