Anmeldung Fachbetriebe
Angebote von regionalen Dachdeckern einholen
Angebote aus Ihrer Umgebung
Geprüfte & qualifizierte Fachbetriebe
Kostenlos & unverbindlich
  • Projektdaten
  • Angebote
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Dachdecker können damit Rückschlüsse auf den Zustand des Daches ziehen
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Die Angabe ermöglicht eine schnellere Kosteneinschätzung
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Dachfenster können direkt vom Dachdecker eingeplant werden
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Ein Zeithorizont unterstützt den Fachbetrieb bei der Auftragsplanung
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Fachbetriebe finden & kostenlos Angebote anfordern
Jetzt unverbindlich Anfrage stellen & Preise vergleichen!
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Bitte treffen Sie eine Auswahl
    Bitte treffen Sie eine Auswahl
    Ihre Anfrage in der Übersicht
    Ihre Projektdetails
    • Bis zu 5 Angebote erhalten
    • Sparen durch Angebotsvergleich
    • Kostenlos & unverbindlich
    Noch ca. 3 Min.
    Letzte Anfrage vor 60 Minuten 34 Anfragen heute 4.5/5 aus 4588 Bewertungen

    Walmdach – Dach mit vier Schrägen

    Ein Pultdach hat ein schräge Dachfläche, ein Satteldach besitzt zwei und ein Walmdach vier Schrägen. Eine spezielle Variante ist das Krüppelwalmdach. Bei einem Walmdach ist die Chance besonders groß, dass sich die Dachflächen für Photovoltaik nutzen lassen.
    Jetzt Fachbetriebe für Dächer finden
    • Geprüfte Fachbetriebe vor Ort finden
    • Mit einer Anfrage bis zu 5 Angebote erhalten
    • Garantiert einfach, kostenlos und unverbindlich!

    Walmdach und Krüppelwalmdach

    Einfamilienhaus mit KrüppelwalmdachEinfamilienhaus mit Krüppelwalmdach, © Magda Fischer - Fotolia.comEin Walmdach hat vier Schrägseiten: Zwei davon treffen wie beim Satteldach aufeinander. An den (kürzeren) Giebelseiten des Hauses befinden sich ebenfalls zwei Schrägen, die Walm genannt werden. Die vier Schrägen laufen – anders als beim Zeltdach – nicht in einer Spitze zusammen. Es gibt einen Dachfirst, als eine obere Dachkante.

    Beim klassischen Walmdach liegt die Traufe (Tropfkante) der vier Dachschrägen auf einer Höhe. Die Traufe ist die unterste Kante der Dachfläche, von der Wasser vom Dach heruntertropft. Oftmals ist auch die Neigung der vier Dachflächen gleich. Beim Krüppelwalmdach liegen die Dinge etwas anders. Die Traufe der Dachschrägen auf den beiden kürzeren Hausseiten liegt höher als die auf den längeren Hausseiten. Andere Bezeichnungen für das Krüppelwalmdach sind Schopfwalm- oder Halbwalmdach.

    Dacheindeckung

    Für die Dacheindeckung kommen verschiedenste Materialien in Frage. Welches häufig genutzt wird, ist auch regional unterschiedlich. So findet man in Küstenregionen öfters das Walmdach mit Schilfeindeckung, im Schwarzwald das Walmdach mit Schindeln. Auch die Eindeckung mit Dachziegeln ist eine Variante.

    Vor- und Nachteile von Walm- und Krüppelwalmdach

    Einige empfinden die Form beim Walmdach, die in Deutschland vielen Menschen im Vergleich zum Satteldach extravaganter erscheint, als Vorteil. Zudem gilt seine Konstruktion als tragfähiger im Vergleich zum Satteldach und dem Walmdach wird nachgesagt, Häuser besonders gut vor der Witterung zu schützen.

    Für alle, die das Dachgeschoss als Wohnraum nutzen möchten, hat das Walmdach aber auch einen deutlichen Nachteil im Vergleich zu Dachformen wie dem Satteldach: Es reduziert die nutzbare Fläche im Dachgeschoss und erhöht die Zahl der Schrägen, was eventuell eine passende Möblierung erschwert. Dieser Nachteil ist beim Krüppelwalmdach weniger groß.

    Sanierung, Dämmung und Solarenergie

    Eine Kompletteindeckung ist beim Walmdach in der Regel teurer als etwa beim Satteldach fürs selbe Haus, da die einzudeckende Fläche größer ist. Beachtet werden muss, dass man bei einer größeren Dachsanierung auch dafür sorgen muss, dass das sanierte Dach energetische Vorgaben der Energieeinsparverordnung (EnEV) einhält.

    Zum Sanieren gehört beim Walmdach dann oftmals auch das Dämmen. Möglichkeiten sind etwa die Auf-, Zwischen- und Untersparrendämmung sowie Kombinationen. Als tragender Untergrund für eine PV-Anlage oder Solarthermieanlage bietet das Walmdach den Vorteil, durch die zu vier verschiedenen Seiten ausgerichteten Schrägflächen in jedem Fall mindestens eine zu haben, die sehr gut zur Sonne ausgerichtet ist.

    Wer über eine Dachsanierung beim Walmdach nachdenkt, sollte einmal unverbindlich einen Dach-Fachbetrieb kontaktieren.

    Wir finden die besten Dächer
    • Über 6.000 geprüfte Dämmungsbetriebe
    • Informieren, vergleichen, Angebote einholen!
    Dieser Artikel wurde erstellt von: Thorben Frahm, Redakteur www.Daemmen-Und-Sanieren.de