Anmeldung Fachbetriebe
Angebote von regionalen Dachdeckern einholen
Angebote aus Ihrer Umgebung
Geprüfte & qualifizierte Fachbetriebe
Kostenlos & unverbindlich
  • Projektdaten
  • Angebote
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Dachdecker können damit Rückschlüsse auf den Zustand des Daches ziehen
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Die Angabe ermöglicht eine schnellere Kosteneinschätzung
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Dachfenster können direkt vom Dachdecker eingeplant werden
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Ein Zeithorizont unterstützt den Fachbetrieb bei der Auftragsplanung
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Fachbetriebe finden & kostenlos Angebote anfordern
Jetzt unverbindlich Anfrage stellen & Preise vergleichen!
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Bitte treffen Sie eine Auswahl
    Bitte treffen Sie eine Auswahl
    Ihre Anfrage in der Übersicht
    Ihre Projektdetails
    • Bis zu 5 Angebote erhalten
    • Sparen durch Angebotsvergleich
    • Kostenlos & unverbindlich
    Noch ca. 3 Min.
    Letzte Anfrage vor 60 Minuten 4 Anfragen heute 4.5/5 aus 4599 Bewertungen

    Dach Dämmstoffe für eine hochwertige Dachdämmung

    Der Markt für Dach Dämmstoffe ist groß. Für jede Anwendung und jedes Budget gibt es die passende Alternative auf dem Markt. Als Bauherr oder Sanierer eines alten Dach­stuhls steht man bei der Dach Dämmung deswegen schnell vor der Frage, welche Dach Dämmung man wählen sollte. Deshalb ist ein Überblick über die verschiedenen Arten der Dach Dämmung und ihre übliche Verwendungs- und Verarbeitungsweise sinnvoll und hilft bei der Entscheidung für den passenden Dämmstoff.
    Jetzt Fachbetriebe für Dächer finden
    • Geprüfte Fachbetriebe vor Ort finden
    • Mit einer Anfrage bis zu 5 Angebote erhalten
    • Garantiert einfach, kostenlos und unverbindlich!

    Welche Dach Dämmstoffe gibt es?

    Dach Dämmstoffe werden grundsätzlich in nachwachsende und künstliche Dämmstoffe, in feste Dämmplatten, Dämmkeile und Schüttstoffe unterteilt. Die gebräuchlichsten Dach Dämmstoffe sind:

    • Polystrol, Neopor, Polyurethan, Vermikulite
    • geschäumte Elastomere auf Kautschuk-Basis
    • Mineralwolle: Steinwolle oder Glaswolle
    • Blähton, Perlite
    • Holzfaser, Holzwolle, Hanffaser, Zellulose
    • Ceralith

    Einsatzmöglichkeiten verschiedener Dach Dämmstoffe

    Mineralwolle hat sich für den Einsatz bei fast jedem Steildach bewährt. Sie gehört zum Standardrepertoire von Baumärkten, Baustoffhandel und Fachfirma und ist in den gängigen Standardmaßen erhältlich. Die passgenauen Dämmmatten und Dämmkeile sind allerdings ungeeignet, wenn der Sparrenabstand unregelmäßig ist oder die gesamte Dachkonstruktion bereits verkleidet wurde.

    Bei schwer zugänglichen Kriechböden oder bei bereits ausgebautem Wohnraum kann als nach­trägliche Dachdämmung unter Umständen der Einsatz der Einblas- und Schüttdämmstoffe wie Perlit, Holzfaser, Hanffaser oder Zellulose sinnvoll sein. Hier wird die Dachdämmung mit Hilfe von Spezialmaschinen verbracht, die insbesondere bei einer Dachsanierung eine Arbeitserleichterung sind. Schütt-Dämmstoffe werden vor allem bei einer Leichtbauweise und bei Holzständerbauweise bevorzugt genutzt. Bei Flachdächern gibt es spezielle Ausführungen von Schaumstoffen, die auf die besonderen Anforderungen eines Flachdaches zugeschnitten sind. Schüttungen sind auch hier denkbar.

    Neben den rein baulichen Vorbedingungen und ihrem Material lassen sich die Dämmstoffe auch anhand ihrer Energiebilanz und ihrer ökologischen Verarbeitung auswählen. Wer ein denkmal­geschütztes Haus saniert oder seinen Neubau mit möglichst natürlichem Material erbauen möchte, greift auf Dachdämmung aus natürlichem Material - Holzfaser, Hanffaser, Perlit oder Zellulose - zurück. Ein weiteres Kriterium für die Auswahl der Dachdämmung ist der Kostenfaktor: die Preise der Dachdämmung variieren erheblich.

    Woran sind qualitativ hochwertige Dach Dämmstoffe zu erkennen?

    Eine staatliche Überprüfung der Hochwertigkeit von Dämmstoff Material findet seit der Deregulierung und Harmonisierung des europäischen Marktes nicht mehr statt. Viele Hersteller verwenden aber nach wie vor die zuletzt gültigen DIN Normen für die Dämmstoffe und beachten ihre Hersteller­vorschriften. Bei der Auswahl von geeignetem Dämmstoff Material kann man als Verbraucher zum einen auf das Urteil seines Fachbetriebs vertrauen. Mit einigen Kenngrößen kann man die Auswahl der richtigen Dachdämmung allerdings selbst im Voraus eingrenzen:

    • Dichte
    • Wärmedurchgangskoeffizient
    • Wasserdampfdiffusionswiderstand

    Diese drei Kennwerte sind ausschlaggebend für die nähere Eingrenzung der individuell richtigen Dach Dämmung.

    Der Fachbetrieb berät gern, welche Art der Dämmung am Besten für Ihr Dach ist. Abhängig von den baulichen Vorraussetzungen stehen Aufsparrendämmung, Zwischen­sparrendämmung oder Untersparrendämmung zu Auswahl.

    Wir finden die besten Dächer
    • Über 6.000 geprüfte Dämmungsbetriebe
    • Informieren, vergleichen, Angebote einholen!
    Dieser Artikel wurde erstellt von: Christian Märtel, Redakteur www.Daemmen-Und-Sanieren.de