Anmeldung Fachbetriebe
Angebote von regionalen Dachdeckern einholen
Angebote aus Ihrer Umgebung
Geprüfte & qualifizierte Fachbetriebe
Kostenlos & unverbindlich
  • Projektdaten
  • Angebote
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Dachdecker können damit Rückschlüsse auf den Zustand des Daches ziehen
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Die Angabe ermöglicht eine schnellere Kosteneinschätzung
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Dachfenster können direkt vom Dachdecker eingeplant werden
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Ein Zeithorizont unterstützt den Fachbetrieb bei der Auftragsplanung
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Fachbetriebe finden & kostenlos Angebote anfordern
Jetzt unverbindlich Anfrage stellen & Preise vergleichen!
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Bitte treffen Sie eine Auswahl
    Bitte treffen Sie eine Auswahl
    Ihre Anfrage in der Übersicht
    Ihre Projektdetails
    • Bis zu 5 Angebote erhalten
    • Sparen durch Angebotsvergleich
    • Kostenlos & unverbindlich
    Noch ca. 3 Min.
    Letzte Anfrage vor 58 Minuten 45 Anfragen heute 4.4/5 aus 4532 Bewertungen

    Entlasten Sie ihre Heizung mit Solarenergie

    Eine Solarheizung nutzt die Sonneneinstrahlung, um dem Heizsystem und der Warmwasserbereitung umweltfreundliche Wärme zur Verfügung zu stellen. Sie entlastet damit die Hauptheizung deutlich und spart somit Heizkosten und senkt den Primärenergieverbrauch eines Hauses. Staatliche Fördergelder unterstützen Sie bei der Installation einer Solarheizung.
    Jetzt Fachbetriebe für Dächer finden
    • Geprüfte Fachbetriebe vor Ort finden
    • Mit einer Anfrage bis zu 5 Angebote erhalten
    • Garantiert einfach, kostenlos und unverbindlich!

    Solarheizung – Sparen mit der Kraft der Sonne

    Solarthermie lässt sich grundsätzlich auf zwei Arten im häuslichen Bereich nutzen: zur Erwärmung des Trink-/Warmwassers und der gleichzeitigen Unterstützung des Heizsystems. In diesem Artikel geht es um die Kombi-Solaranlage zur Trinkwassererwärmung und Heizungsunterstützung (hier: "Solarheizung"). Hier finden Sie unseren Artikel zur solaren Warmwasserbereitung, falls Sie sich eher für ein solches System interessieren.

    Eine Solarheizung lässt mit allen gängigen Heizsystemen kombinieren. Alle Wärmeerzeuger speisen ihre Energie in einen (oder mehrere) gemeinsame(n) Wärmespeicher ein. Insgesamt beziffert die Energieberatung des Bundesverbandes der Verbraucherzentrale das Einsparpotenzial durch eine Solarheizung mit bis zu 30 Prozent der Heizkostenrechnung in einem gut gedämmten Einfamilienhaus. Im Gebäudedurchschnitt kann man meistens von 10 - 20 Prozent Ersparnis durch eine Solarheizung ausgehen. Im Alleingang heizt eine Solarheizung ein Gebäude generell nicht. Sie ist immer ein System zur Unterstützung eines bestehendes Heizsystems.

    Solarheizung

    Was eine Solarheizung kostet und wie groß sie ausfällt

    Die Bestandteile einer Solarheizung sind grundsätzlich bei allen Solarthermieanlagen gleich. Zu ihnen zählen die Solarkollektoren, Wärmeträgerflüssigkeit, Wärmespeicher, Regler und Pumpen.

    Soll eine Solarheizung optimal zu einer Immobilie passen und das Beheizen in möglichst hohem Maße übernehmen, muss die Anlagengröße der Solarheizung unter Berücksichtigung von Werten wie der Immobilienart und -größe berechnet werden. Das ist Profiarbeit, die etwa von einem qualifizierten Fachbetrieb durchgeführt werden sollte.

    • Laut Broschüre „Solare Wärme“ der Verbraucherzentrale Energieberatung kann man sehr grob sagen: Im Vergleich zur reinen Warmwasseranlage muss die Solarheizung doppelt so groß sein, bringt doppelt soviel Ertrag, ist aber auch doppelt so teuer. Hier bekommen Sie die aktuellen Preise von Solarthermieanlagen.
    • Angaben zur benötigten Kollektorfläche bei einer Solarheizung macht der Bundesindustrieverband Deutschland Haus-, Energie- und Umwelttechnik (BDH) in seinem Informationsblatt 27 „Solare Heizungsunterstützung“. Der BDH setzt für eine Wohnfläche von 100, 150 bzw. 200 m² als Orientierungswert eine durchschnittliche Kollektorfläche von 6,5, 9 bzw. 11.5 m² an.

    EEWärmeG fordert Solarheizung für Neubauten, BAFA & KfW geben Fördergelder

    Das Gesetz zur Förderung Erneuerbarer Energien im Wärmebereich (EEWärmeG) fordert unter anderem für Wohnungsneubauten, dass erneuerbare Energien zum Wärme- und Kälteenergiebedarf der Immobilie beitragen. Nach §5 ist das unter anderem der Fall, wenn eine Solarheizung den Wärme- und Kälteenergiebedarf zu mindestens 15 Prozent deckt. Durch "Ersatzmaßnahmen" wie eine verbesserte Wärmedämmung oder andere Maßnahmen kann man diese Erfordernis allerdings auch umgehen.

    Die Kosten müssen Sie allerdings nicht alleine schultern: das BAFA und die KfW vergeben Fördergelder für Solarthermieanlagen. In unserem Artikel zur Solarthermieförderung erfahren Sie alles Weitere dazu.

    Über unser Partnerportal Heizungsfinder.de können Sie direkt kostenlos eine Anfrage für eine Solarheizung stellen. Sie erhalten dann in kurzer Zeit bis zu 5 Angebote und Kostenvoranschläge von erfahrenen Fachbetrieben aus ihrer Region: Fachbetriebe für Solarthermie.

    Wir finden die besten Dächer
    • Über 6.000 geprüfte Dämmungsbetriebe
    • Informieren, vergleichen, Angebote einholen!