Anmeldung Fachbetriebe

Dämmung – Kosten für Handwerker & Fördermöglichkeiten

Spricht man über die gesamten Kosten einer Wärmedämmung, so lässt sich das Themengebiet grundsätzlich in zwei Bereiche aufgliedern: in die Materialkosten für die Dämmstoffe und die Kosten handwerklicher Arbeit. Dieser Abschnitt befasst sich zunächst mit den Kosten für die Handwerksarbeiten. Preise für Dämmstoffe werden in einem gesonderten Punkt besprochen.
Jetzt Fachbetriebe für Dämmung finden
  • Geprüfte Fachbetriebe vor Ort finden
  • Mit einer Anfrage bis zu 5 Angebote erhalten
  • Garantiert einfach, kostenlos und unverbindlich!

Wärmedämmung – Kosten für Dämmarbeiten, Handwerker & Fördermöglichkeiten

Oftmals lohnt sich der finanzielle Aufwand, Wärmedämmung professionellen Anbietern zu überlassen, manchmal ist es unumgänglich. Eine Wärmedämmung wie die Dämmung der obersten Geschossdecke eines Hauses oder der Kellerdecke lässt sich unter Umständen noch selbst realisieren, um Kosten zu sparen. Spätestens bei einer aufwändigen Fassadendämmung kommt man um die Arbeit von Fachleuten aber kaum mehr herum. Prinzipiell gilt bei jeder Art der Wärmedämmung: Kosten zu sparen darf nicht bedeuten, die Qualität der Wärmedämmung zu sehr zu drücken. Ansonsten entstehen schnell Wärmebrücken und die Gefahr von Schimmel im Haus wächst.

Kosten für Fassadendämmung / Dämmung von Außenwänden

Generell sind die Kosten einer Wärmedämmung der Außenfassade höher als bei einer Innendämmung, da die Arbeiten deutlich aufwändiger sind. Dafür ist die Außendämmung deutlich effektiver und man verliert keinen Wohnraum durch die Dämmung. Die detailliertesten Angaben zu den Kosten von Dämmarbeiten finden sich in der Untersuchung "Kosten energierelevanter Bau- und Anlagenteile bei der energetischen Modernisierung von Altbauten" des Institutes für Wohnen und Umwelt (IWU) (zu finden auf iwu.de).

Dämmung Dämmung Kosten € / m2 Anmerkungen
Wärmedämmverbundsystem (WDVS) - 100 - 180 Vollkosten

- 60 - 100 nur für das WDVS
Vollkosten, also mit allen anfallenden Arbeiten (ohne Gerüst, aber mit Demontage, Montage, Baustelleneinrichtung, etc). Im Schnitt liegen die Dämmungskosten bei 139 Euro pro Quadratmeter Fläche.

Die reinen Kosten für das WDVS liegen bei 60 - 100 Euro pro Quadratmeter.
(Hinterlüftete) Vorhangfassade (VHF) 100 - 300 Vollkosten Meist deutlich teurer als WDVS (abhängig von Art der Verkleidung), jedoch leichter rückzubauen als ein WDVS. Hohe Gestaltungsvielfalt bei der Verkleidung.
Kerndämmung / Einblasdämmung
15 - 30 Vollkosten Nur bei zweischaligem Mauerwerk möglich. Dort aber kostengünstigste und schnellste Dämmung.
Perimeterdämmung - 20 - 60 für Dämmstoff

- 20 - 30 für Aushub und weitere Arbeiten
Im Altbau eher komplex, im Neubau relativ einfach durchzuführen.


Kostenstruktur von Dämmarbeiten der Außenfassade mit WDVS

Kosten für Innendämmung

Die Innendämmung ist preiswerter als die Außendämmung und auch bei Dämmarbeiten im Denkmalschutz leichter umsetzbar. Allerdings verliert man durch eine Innendämmung Teile der Wohnfläche an das Dämmmaterial.

Die Dämmung der obersten Geschossdecke ist eine vorzügliche Möglichkeit, die Energiekosten zu senken, wenn das Dachgeschoss nicht zu wohnlichen Zwecken genutzt werden kann oder soll. Auch sie verhindert den Wärmeverlust über das Dach, ist aber weitaus schneller, einfacher und damit preisgünstiger als eine Dämmung des Daches selbst.

Dämmung Wärmedämmung Kosten € / m2 Anmerkungen
Innendämmung der Außenwand 50 - 100
Kellerdeckendämmung 20 - 60 Für Dämmung von unten. Für Dämmung von oben aus dem Erdgeschoss eher doppelte Kosten.
Dämmung der obersten Geschossdecke 20 - 50 Dachboden unbewohnt / nicht begehbar

Kosten für Dachdämmung

Die Kosten für Wärmedämmung in und am Dach gliedern sich in drei grundlegende Dämmverfahren auf. So kann man den Dämmstoff auf den Dachsparren, zwischen den Sparren und unter den Sparren anbringen (es sind auch Mischformen möglich). Die entsprechenden Dämmmethoden lauten dementsprechend Aufsparrendämmung, Zwischensparrendämmung und Untersparrendämmung.

Dachdämmung Preise Euro m2 Vollkosten Euro m2 Anmerkungen
Vollkosten Steildachdämmung Durchschnitt
204 Euro m2 brutto Gemischte Auf- und Zwischensparrendämmung (s.u.) mit Neueindeckung
Aufsparrendämmung 100 - 120 176 - 231
Zwischensparrendämmung 80 - 120 ~ 100 - 180
Untersparrendämmung 40 - 100 ~ 80 - 150
Dachschrägen-Einblasdämmung 20 - 50
Dach bewohnt


Der Angebotsrechner prüft, ob die Kosten der Wärmedämmung zu hoch angesetzt sind

Sie haben ein Angebot für eine Fassaden Dämmung vorliegen und sind sich unsicher, ob die angebotenen Leistungen fair berechnet wurden? Nutzen Sie zur preislichen Einschätzung Ihres Angebots unseren kostenlosen "Angebotscheck".

Dort geben Sie die Eckdaten Ihres Angebotes ein. Der Rechner ordnet den Angebotspreis für ein Dämmungsangebot in eine Skala ein und gibt eine Einschätzung, ob die Endsumme des Angebots im marktüblichen Preisrahmen liegt. Der Durchschnittspreis für optionale Komponenten, die oft sinnvolle Bestandteile einer Fassadendämmung sein können, werden dem Nutzer angezeigt, falls der Fachbetrieb diese nicht mit angeboten hat. Ein Beispiel dafür können die Lieferung und der Einbau von WDVS-Fensterbänken oder die Dämmung der Fensterlaibungen sein.

Kosten der Wärmedämmung und Fördermittel

Die Kosten einer Wärmedämmung müssen oftmals nicht alleine vom Sanierer oder Bauherrn getragen werden. Wer eine Dämmung seines Hauses plant, sollte möglichst frühzeitig schauen, inwieweit eine Förderung für Dämmung wie ein Zuschuss oder ein Förderkredit der KfW-Bankengruppe hilft, die Kosten der Wärmedämmung zu tragen.

Einen Eindruck aktueller Preisspannen für Handwerker liefert ein Angebotsvergleich verschiedener Dämmungs-Fachbetriebe.

Dieser Artikel wurde erstellt von: Thorben Frahm, Redakteur www.Daemmen-Und-Sanieren.de