Holzwolleplatten

22. April 2021
HWL Platten ist die Abkürzung für Holzwolle Leichtbauplatten (auch Holzwolleplatten). Reine HWL Platten werden heute vergleichsweise selten für Dämmaufgaben eingesetzt. Allerdings gibt es auch Holzwolle Leichtbauplatten mit einem Kern aus anderen Materialien und besserer Wärmedämmfähigkeit. Zudem haben HWL Platten im Trockenbau nicht immer nur Dämmfunktion.
Dieser Artikel wurde von
Christian Märtel für www.Daemmen-Und-Sanieren.de verfasst.
Jetzt Fachbetriebe für Ihr Projekt finden
  • Fachbetriebe vor Ort finden
  • Mit einer Anfrage bis zu 5 Angebote erhalten
  • Garantiert einfach, kostenlos und unverbindlich!
DämmungDämmplattenHolzwolleplatten

HWL Platten (Holzwolle Leichtbauplatten) für Trockenbau Arbeiten

Grundsätzlich lassen sich Holzwolleplatten bei der Wärmedämmung für die Innen- wie Außendämmung von Wänden, Dächern und Decken einsetzen. Wie gut sie geeignet sind, hängt allerdings von der Art der HWL Platten ab. Bei reinen Holzwolle Leichtbauplatten ist die Wärmeleitfähigkeit relativ hoch und ihre Wärmedämmfähigkeit damit eher niedrig. Es gibt allerdings Varianten, etwa HWL Platten mit einem Kern aus Polystyrol oder Steinwolle, deren Wärmedämmfähigkeit deutlich besser ist.

Teils dienen Holzwolle Leichtbauplatten auch als Beplankung beim Bau von Zusatz-Trennwänden: Als Beplankung bezeichnet man die Bauplatten, die – etwa bei Trennwänden – die Trägerkonstruktion aus Holz oder Metall verkleiden. Letztlich gilt: Nimmt man alle Eigenschaften der HWL Platte zusammen, gibt es Bau- und auch Dämmaufgaben, bei denen der Einsatz von Holzwolleplatten Sinn macht. Ob das bei einem konkreten Vorhaben der Fall ist, können Dämmungs Fachbetriebe einschätzen.

Holzwolle-Leichtbauplatte als Laibung eines Dachflächenfensters | Urheber: Florian Gerlach (Nawaro) | Lizenz: CC BY-SA 3.0

Was ist Holzwolle?

Für die Produktion von HWL Platten werden vor allem Nadelhölzer verwendet. Basismaterial für die Produktion ist einerseits Holzwolle. Damit sind lange Holzfasern gemeint. Andererseits bestehen Holzwolle Leichtbauplatten aus einem Bindemittel, beispielsweise Zement. Wie sehr sich die Wärmedämmwirkung von HWL Platten mit oder ohne Kern aus einem anderen Material unterscheidet, zeigt ein Vergleich:

  • Reine Holzwolleplatten haben eine Wärmeleitfähigkeit von etwa 0,09 W/mK. Die ebenfalls mit dem Grundmaterial „Holz“ hergestellten Holzfaserdämmplatten kommen auf 0,04 - 0,045 W/mK, wobei gilt: Je geringer die Wärmeleitfähigkeit, desto besser die Dämmwirkung.
  • Enthalten HWL Platten beispielsweise einen Kern aus EPS (Polystyrol), sinkt die Wärmeleitfähigkeit teils deutlich, weil EPS nur eine Wärmeleitfähigkeit von etwa 0,04 W/mK hat.

Weitere Eigenschaften der HWL Platten: Holzwolle Leichtbauplatten zur Wärmedämmung erweisen sich als widerstandsfähig gegen Schimmelpilzbefall und Verrottung. Mit Putz verkleidet, sind HWL Platten schalldämmend; ohne Putz absorbieren sie Schall.HWL Platten kann man sägen, fräsen und bohren. An Wände und Decken lassen sie sich etwa mit Beton oder Dübeln befestigen.

Einschätzung von Holzwolle Leichtbauplatten

Etwas problematisch können entstehende Stäube beim Sägen von HWL Platten sein. Insgesamt gelten Holzwolleplatten aber als unproblematisch, einmal abgesehen davon, dass sie als reine HWL Platten für viele Aufgaben eher nicht in Frage kommen. Mit einem Kern aus anderem Material kann sich die Ökobilanz verschlechtern.

Man sollte Dämmplatten aus verschiedenen Materialien vergleichen, ehe man sich für ein bestimmtes Dämmmaterial entscheidet. Weitere Informationen zur Wärmedämmung u.a. mit Holzwolleplatten hält diese Broschüre bereit.

Weiterlesen zum Thema "Zelluloseplatten"

Erfahrungen & Fragen zum Thema Dämmung

Möglichst dünne Dämmung für Altbau-Sanierung gesucht

Ich plane die Totalsanierung eines Altbau-Gebäudes. Wir benötigen eine möglichst dünne Dämmung, die aber dennoch den gesetzl.Bedingungen entspricht. Wäremverbundsystem mit 16-er Platten nicht praktikabel wg. zuviel Auftrag an den Labungen. Welche Lösungen gibt es für uns?
Antwort von energie-konzept24 GbR

Ja, es gibt andere Dämmungsplatten mit weniger als 20 bzw. 16 cm. Stärke.

Wir können Ihnen z.B. ein EU zugelassenen Dämmstoff anbieten, MB 75 qm, mit einer Dicke von 1 cm. Dieses Material erfüllt alle Werte für eine konventionelle 20 cm Dämmung. Wenn Sie Interesse haben, freue ich mich über Ihren Hinweis. Gerne kann ich Ihnen ein Muster zur Verfügung stellen.

Montage können Sie selber machen oder durch uns erledigen lassen.

Kosten von Reibeputz?

Wie ist es, wenn Reibeputz im Innenbereich angebracht werden soll pro Quadratmeter?
Antwort von ausbau-systeme-coeln GmbH

Die Kosten liegen bei ca. 20,- € je qm zuzügl. der ges. MwSt. in Höhe von 19% und schwanken je nach Körnung bis ca. 24,- €.
Jedoch müssen hier noch Kosten für grundieren und eventuelles Bearbeiten des Untergrunds, Abklebe- und Abdeckarbeiten nach Aufwand hinzugerechnet werden.

Treppenhaus im Winter zu kalt

In unserem Treppenhaus ist es im Winter sehr kalt und im Sommer sehr heiß. Kann es sein, dass die Ursache Glasbausteine in der Außenwand sind? Falls ja, möchte ich gerne die Glasbausteine isolieren lassen. Wie macht man das am besten?
Antwort von Hartkorn Malerwerkstätte&Raumgestaltung

Glasbausteine haben eine sehr geringe Dämmwirkung der Wärmeverlust im Treppenhaus kommt sehr wahrscheinlich daher.
Es ist möglich eine Innendämmung direkt auf die Glasbausteine zu kleben, oder die Aussenseite mit einem Wärmedämmsytem zu dämmen.
Allerdings fehlt dann der Lichteinfall.

Eigene Frage stellen

Frage stellen

HausCo Logo
Experten & Fachbetriebe beantworten kostenlos Ihre Fragen
Jetzt Frage stellen