Anmeldung Fachbetriebe
Angebote für Dämmung einholen
Angebote aus Ihrer Umgebung
Geprüfte & qualifizierte Fachbetriebe
Kostenlos & unverbindlich
  • Projektdaten
  • Angebote
Zu dämmender Gebäudeteil
Sie erhalten nur Angebote von spezialisierten Fachbetrieben
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Art des Gebäudes
Die Angabe ermöglicht eine bessere Einschätzung des Projektumfangs
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Baujahr Ihres Gebäudes
Das Baujahr ermöglicht Rückschlüsse auf den vorhandenen Dämmstandard
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Zu verwendendes Dämmverfahren
Soll die Dämmung innen, außen oder in Zwischenräumen angebracht werden?
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Ist das Dachgeschoss bewohnt?
Die Angabe hat Auswirkungen auf mögliche Dämmmethoden
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Soll Ihr Dachboden als Stellfäche genutzt werden können?
Die Angabe hat Auswirkungen auf mögliche Dämmmethoden
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Wie hoch ist Ihre Kellerdecke
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Wann soll das Projekt umgesetzt werden?
Ein Zeithorizont unterstützt den Fachbetrieb bei der Auftragsplanung
Bitte treffen Sie eine Auswahl
21 Angebote gefunden, bis zu 22% günstiger als der Durchschnitt.
Fordern Sie jetzt eine Auswahl dieser Angebote an
Wer soll die Angebote erhalten:
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Bitte treffen Sie eine Auswahl
    Bitte treffen Sie eine Auswahl
    • Sichere Übermittlung durch SSL Verschlüsselung
    • Automatische Löschung Ihrer Angaben nach Projektende
    • Angaben werden nur an ausgewählte Anbieter weitergeleitet
    Sehr gut (Ø 4.6/5)
    16.144 Bewertungen
    Aktuelle Bewertung
    Fachkenntnisse, Kundenfreundlichkeit, Interessenberücksichtigung, Beratung alles super, alles top.
    Nutzer aus Hamburg
    60 Minuten seit letzter Anfrage
    8 Anfragen heute
    618.152 Anfragen insgesamt
    ca. 3 Min.
    Letzte Anfrage vor 60 Minuten 8 Anfragen heute 4.4 aus 5279 Bewertungen

    Hartschaumplatten

    Hartschaumplatten sind organisch-synthetische Dämmmaterialien, zu denen Polystyrol- und Polyurethan-Platten gehören. Beide Platten haben etwas andere Dämmeigenschaften und Einsatzgebiete. Alternativ kann Polyurethan auch als Dämmschaum genutzt werden.
    Jetzt Fachbetriebe für Dämmung finden
    • Geprüfte Fachbetriebe vor Ort finden
    • Mit einer Anfrage bis zu 5 Angebote erhalten
    • Garantiert einfach, kostenlos und unverbindlich!

    Hartschaumplatten aus Polystyrol und Polyurethan im Vergleich

    Hartschaumplatten bestehen aus einem verfestigten Schaum, wobei mit dem Begriff Hartschaumplatte vor allem Dämmplatten aus Polystyrol und Polyurethan gemeint sind. Unabhängig vom Material, aus dem die Hartschaumplatte hergestellt wurde, sind Hartschaumplatten relativ leicht und leiten Wärme schlecht, was für Dämmstoffe eine gute Eigenschaft ist. Es gibt allerdings auch Unterschiede zwischen den verschiedenen Hartschaumplatten.

    Hartschaumplatte aus Polystyrol

    Hartschaumplatten aus Polystyrol werden unter Markennamen wie Styropor oder Styrodur verkauft. Ausgangsstoff, aus dem Polystyrol produziert wird, ist Erdöl. Man unterscheidet Dämmplatten aus expandiertem Polystyrol (EPS) und extrudiertem Polystyrol (XPS). Die XPS-Hartschaumplatte ist druckstabiler und unempfindlicher gegenüber Feuchtigkeit als EPS-Platten.

    Laut ökologischem Baustoffinformationssystem WECOBIS eignen sich XPS-Platten deshalb beispielsweise für eine der Witterung ausgesetzte Dach-Außendämmung geeignet, während man EPS Hartschaumplatten nicht für diese Variante der Dämmung verwendet. Weiterführende Informationen zu EPS- und XPS-Hartschaumplatten haben wir Ihnen auf einer gesonderten Seite zusammengestellt.

    Hartschaumplatte aus Polyurethan

    Polyurethan-Hartschaumplatten werden kurz auch als PUR-Hartschaumplatten bezeichnet. Mit ihnen eng verwandt sind aus Polyisocyanuraten hergestellte Dämmplatten, die abgekürzt als PIR-Platten bezeichnet werden. Hartschaumplatten mit diesen Materialien gelten als Platten mit bester Wärmedämmfähigkeit. Sie liegt in der Regel bei einem Wert von 0,020 bis 0,025 W/(m K). „W/(m K)“ ist die Einheit für Wärmeleitfähigkeit. Grundsätzlich gilt: Je geringer der Wert, desto geringer die Wärmeleitfähigkeit, desto höher die Wärmedämmung.

    Die äußerst geringe Wärmeleitfähigkeit der PUR-Hartschaumplatte hat beispielsweise den Vorteil, dass mit einer weniger dicken Dämmschicht aus PUR-Hartschaumplatten oftmals dasselbe Dämmergebnis erzielt wird wie mit dickeren Dämmschichten aus anderen Materialien. PUR-Hartschaumplatten bestehen bisweilen aus einem Polyurethan-Kern sowie einer unteren und einer oberen Deckschicht, wobei die Deckschichten beispielsweise aus Aluminiumfolie sind.

    PU Ortschaum als Alternative zur Hartschaumplatte

    Die PUR-Hartschaumplatten konkurrieren bei den Dämmstoffen unter anderem mit PU Ortschaum. Anders als die Platten, wird der Ortschaum vor Ort flüssig aufgetragen, etwa als Dämmschicht auf ein Flachdach. Welche Variante sich am besten entscheidet, klärt man am besten mit einem Dämmungs-Fachbetrieb.

    Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen Polystyrol und Polyurethan

    Einige wichtige Gemeinsamkeiten und Unterschiede von Hartschaumplatten aus Polyurethan und Polystyrol wurden bereits genannt: Erdöl bildet die Grundlage beider Materialien. Die Wärmedämmfähigkeit beider Varianten der Hartschaumplatte ist hoch, aber die von Polyurethan- ist im Vergleich zu Polystyrol-Platten meistens etwas höher. Speziell für EPS-Platten spricht ein zumeist niedriger Preis der Hartschaumplatten.

    Hartschaumplatten sind nur eine der möglichen Dämmplatten, die zur Auswahl stehen. Es gibt weitere über die sich auf unseren Seiten informieren können, um die für eigenen Zwecke beste herauszufinden.

    Wir finden die besten Dämmung
    • Über 6.000 geprüfte Dämmungsbetriebe
    • Informieren, vergleichen, Angebote einholen!
    Dieser Artikel wurde erstellt von: Christian Märtel, Redakteur www.Daemmen-Und-Sanieren.de