Vielseitiges Dämmen mit Holzfaser Dämmplatten

Holzfaser Dämmplatten bestehen aus Restholz heimischer Hölzer. Holzfaserplatten Dämmung zählt also zu den nachwachsenden Dämmmaterialien. Zusätzlich sind keine langen Transportwege nötig. Holzfaser Dämmplatten zählen zu den am häufigsten verwendeten Dämmstoffen unter den Naturdämmstoffen neben der Zellulose und sind seit den dreißiger Jahren des zwanzigsten Jahrhunderts im Einsatz.
Jetzt Fachbetriebe für Ihr Projekt finden
  • Fachbetriebe vor Ort finden
  • Mit einer Anfrage bis zu 5 Angebote erhalten
  • Garantiert einfach, kostenlos und unverbindlich!
DämmungDämmstoffeHolzfaser

Holzfaser Dämmplatten - Dämmstoff aus Restholz

Holzfaser Dämmplatten werden, wie auch die Holzwolle Dämmung, aus Restholz hergestellt, hauptsächlich in Form Hackschnitzeln aus Schwarten oder Spreißeln. Holzfaserplatten Dämmung wird im Trocken- oder Nassverfahren hergestellt. Oftmals werden Holzfaser Dämmplatten ohne zusätzliche Bindemittel produziert.

Bündiges Verkleben von Holzfaser Dämmplatten bei raumseitiger Montage | Bild: Verband Holzfaser Dämmstoffe e.V.

Im Nassverfahren wird das zerkleinerte Restholz Druck, knapp 400 Grad Celsius ausgesetzt und bei der Trocknung Wasser hinzugegeben. Das Harz im Holz sorgt dabei für die Bindung der Holzfasern. Im Trockenverfahren wird das Holz direkt verleimt und getrocknet. Zusätze wie Ammoniumsulfat verbessern die Brandschutzeigenschaften und die Resistenz gegen Schimmel. Holzfasern werden bisweilen auch als lose Dämmstoffe in Schüttung genutzt.

Holzfaser Dämmplatten sind fast überall einsetzbar

Holzfaser Dämmplatten können eingesetzt werden für:

  • eine vor der Witterung geschützte Dachaußendämmung unter der Dachdeckung und/oder unter der Abdichtung,
  • die Dämmung zwischen oder unter den Dachsparren,
  • die Innendämmung von Decken oder Bodenplatten unter Estrich (mit oder ohne Schallschutzanforderungen).

Beim so genannten Umkehrdach mit der Witterung ausgesetzter Dämmung sind Holzfaser Dämmplatten nicht einsatzbar. Holzfaser Dämmplatten eignen sich auch nicht für Perimeterdämmung oder Kerndämmung. Bei Wänden eignet sich Holzfaserplatten Dämmung etwa für die Innendämmung, die Fassadendämmung hinter Verkleidung oder Putz und die Dämmung von Raumtrennwänden. Lose verwendet man Holzfasern auch zur Kerndämmung.

Holzfaser Dämmplatten sind auch im Schallschutz ein erprobtes Material

Holzfaserplatten Dämmung ist ein (Fast-) Alleskönner. Holzfaserplatten Dämmung hält nicht nur die Wärme im Haus. Sie schützt zugleich gut vor Schall, speichert sommerliche Wärme und hält sie vom Hausinneren fern. Die Wärmeleitfähigkeit kann jedoch höher als bei anderen natürlichen Dämmstoffen wie der Flachsdämmung sein (hohe Wärmeleitfähigkeit = schlechte Dämmeigenschaft).

Wärmeleitfähigkeit: 0,040 – 0,060 W/(m K)
Dichte pro Kubikmeter: 170 - 230 Kg/m³
Baustoffklasse: B2 (normalentflammbar)
Preise: 40€ pro m² (Orientierungswert)

Die Werte beziehen sich auf Holzfaser Dämmplatten, nicht auf lose Holzfaser-Dämmung. Weitere Informationen zu Eigenschaften der Dämmstoffe geben auch Hersteller. Zudem stehen Fachbetriebe für Dämmungsarbeiten als Berater zur Verfügung.

Spielt die Natürlichkeit des Dämmmaterials keine, die geringe Wärmeleitfähigkeit jedoch eine große Rolle, sind PUR Dämmplatten eine gute Alternative zu Holzfaser Dämmplatten.

Weiterlesen zum Thema "Holzwolle"

Erfahrungen & Fragen zum Thema Dämmung

Möglichst dünne Dämmung für Altbau-Sanierung gesucht

Ich plane die Totalsanierung eines Altbau-Gebäudes. Wir benötigen eine möglichst dünne Dämmung, die aber dennoch den gesetzl.Bedingungen entspricht. Wäremverbundsystem mit 16-er Platten nicht praktikabel wg. zuviel Auftrag an den Labungen. Welche Lösungen gibt es für uns?
Antwort von energie-konzept24 GbR

Ja, es gibt andere Dämmungsplatten mit weniger als 20 bzw. 16 cm. Stärke.

Wir können Ihnen z.B. ein EU zugelassenen Dämmstoff anbieten, MB 75 qm, mit einer Dicke von 1 cm. Dieses Material erfüllt alle Werte für eine konventionelle 20 cm Dämmung. Wenn Sie Interesse haben, freue ich mich über Ihren Hinweis. Gerne kann ich Ihnen ein Muster zur Verfügung stellen.

Montage können Sie selber machen oder durch uns erledigen lassen.

Kosten von Reibeputz?

Wie ist es, wenn Reibeputz im Innenbereich angebracht werden soll pro Quadratmeter?
Antwort von ausbau-systeme-coeln GmbH

Die Kosten liegen bei ca. 20,- € je qm zuzügl. der ges. MwSt. in Höhe von 19% und schwanken je nach Körnung bis ca. 24,- €.
Jedoch müssen hier noch Kosten für grundieren und eventuelles Bearbeiten des Untergrunds, Abklebe- und Abdeckarbeiten nach Aufwand hinzugerechnet werden.

Treppenhaus im Winter zu kalt

In unserem Treppenhaus ist es im Winter sehr kalt und im Sommer sehr heiß. Kann es sein, dass die Ursache Glasbausteine in der Außenwand sind? Falls ja, möchte ich gerne die Glasbausteine isolieren lassen. Wie macht man das am besten?
Antwort von Hartkorn Malerwerkstätte&Raumgestaltung

Glasbausteine haben eine sehr geringe Dämmwirkung der Wärmeverlust im Treppenhaus kommt sehr wahrscheinlich daher.
Es ist möglich eine Innendämmung direkt auf die Glasbausteine zu kleben, oder die Aussenseite mit einem Wärmedämmsytem zu dämmen.
Allerdings fehlt dann der Lichteinfall.

Eigene Frage stellen

Frage stellen

HausCo Logo
Experten & Fachbetriebe beantworten kostenlos Ihre Fragen
Jetzt Frage stellen