Anmeldung Fachbetriebe

Aufgaben der U Profile im Trockenbau

U Profile kommen beim Trockenbau zum Einsatz, wenn etwa ein Ständerwerk für nicht tragende Innenwände oder eine Konstruktion für eine abgehängte Decke gebaut wird. Gemeinsam mit C Profilen bilden sie die benötigte Konstruktion.
Jetzt Fachbetriebe für Dämmung finden
  • Geprüfte Fachbetriebe vor Ort finden
  • Mit einer Anfrage bis zu 5 Angebote erhalten
  • Garantiert einfach, kostenlos und unverbindlich!

U Profile im Überblick - Elemente für Wände & Decken

In früherer Zeit wurden Ständerwerke für Wände ausschließlich aus Holz gebaut. Die Trockenbauprofile U Profil und C Profil sind heute eine Alternative. Gemeinsam bilden sie bei einer Trockenbau-Wand eine Art Gitter, an dem Wandplatten befestigt werden. Ein U Profil ist ein langer und zu einem kantigen „U“ gebogener Blechstreifen.

Für eine Trockenbau-Wand werden U-Profile waagerecht an Decke und Boden eines Raumes befestigt. Sie dienen als Halterung für senkrecht stehende C Profile. Folgende zwei Dinge gelten grundsätzlich beim Trockenbau mit U- und C-Profilen: Die U Profile dienen zumeist als Halterung der C Profile. Die U Profile werden im Trockenbau deshalb vor den C Profilen verbaut.

Die verschiedenen Varianten der U Profile

U Profile im Trockenbau lassen sich in folgende Varianten einteilen:

  • UW Profile: Wandprofile, die gemeinsam mit CW Profilen im Trockenbau als Ständerwerk für eine Trennwand genutzt werden.
  • UA Profile: Diese verstärkten Trockenbau-Profile werden im Wandbereich zum Beispiel für Türöffnungen genutzt.
  • UD Profile: Sie dienen gemeinsam mit CD Profilen als Tragekonstruktion für abgehängte Decken.

Eigenschaften der U Profile

Relevante Größen bei einem U Profil sind dessen Breite und Höhe; auch die Länge ist entscheidend, kann bei Bedarf aber gekürzt werden. Für Spezialaufgaben im Trockenbau gibt es unter anderem Brandschutzprofile.

Mit Profilen für ein Metallständerwerk lassen sich heute im Trockenbau verschiedenste Decken- und Wandlösungen realisieren.

Dieser Artikel wurde erstellt von: Thorben Frahm, Redakteur www.Daemmen-Und-Sanieren.de