Anmeldung Fachbetriebe

Fussbodenheizung im Trockenbau

Sich beim Trockenbau für eine Fussbodenheizung zu entscheiden, kann die Entscheidung für eine Energie sparende und gute Heizvariante sein. Sie gehört wie die Decken- und die Wandheizung zu den Flächenheiz-Systemen. Welche Variante man am besten wählt, hängt etwa vom Mobiliar und den räumlichen Gegebenheiten ab.
Jetzt Fachbetriebe für Dämmung finden
  • Geprüfte Fachbetriebe vor Ort finden
  • Mit einer Anfrage bis zu 5 Angebote erhalten
  • Garantiert einfach, kostenlos und unverbindlich!

Fussbodenheizung im Trockenbau: wassergeführt oder elektrisch

Fussbodenheizung Trockenbau© Michel Angelo - Fotolia.comBei einem beispielhaften Aufbau eines Fußbodens mit Fussbodenheizung wird auf dem tragenden Boden eine Dämmschicht verlegt. Auf der Dämmschicht liegen die Rohre der Fussbodenheizung. Darüber kommt der Estrich. Im Trockenbau sind das spezielle Estrichelemente. Alternativ ist auch eine elektrische Fussbodenheizung mit speziellen Heizmatten möglich.

Eventuell befindet sich über dem Estrich eine weitere Bodenschicht, die etwa aus Fliesen oder Teppichboden besteht. Estrichelemente oberhalb einer Fussbodenheizung sollten wie Bodenbeläge einen geringen Wärmedurchlasswiderstand besitzen, um möglichst viel Wärme durchzuleiten.

Vorteile von Flächenheizungen

Alle drei Varianten der Flächenheizung (Decke, Wand, Fußboden), die sich im Trockenbau als Heizsystem einbauen lassen, haben diverse Vorteile gemeinsam:

  • Eine Flächenheizung wie die Fussbodenheizung ist eine Niedertemperaturheizung. Das Wärme leitende Element (oft Wasser) muss also im Vergleich zum Heizkörper auf niedrigere Temperaturen aufgeheizt werden. Dadurch kann die Fussbodenheizung wie die beiden anderen Flächenheizungs-Varianten Kosten für Gas oder Öl sparen.
  • Eine durch Trockenbau erstellte Flächenheizung wie die Fussbodenheizung eignet sich sehr gut, um etwa durch Wärmepumpen mit der benötigten Wärme versorgt zu werden.
  • Die Fussbodenheizung wärmt wie die im Trockenbau errichtete Wand- oder Deckenheizung vor allem mit Strahlungswärme. Dadurch kann die im Raum herrschende Lufttemperatur unter Umständen zwei, drei Grad Celsius kühler als bei einem mit Heizkörper erwärmten Raum sein, ohne dass der Raum den Menschen in ihm kühler vorkommt.

Trockenbau - Fussbodenheizung oder Wandheizung einbauen?

... oder vielleicht doch eine Trockenbau Deckenheizung? Pauschal lässt sich die Frage kaum beantworten. Der Aufbau über den Rohren einer Wand- oder Deckenheizung kann geringer sein als bei der Fussbodenheizung, bei der die Wärme neben dem Estrich eventuell auch noch eine Fliesenschicht überwinden muss. Allerdings muss man etwa bei der Wandheizung darauf achten, die Wand nicht komplett mit Mobiliar zuzustellen. Bei der Fussbodenheizung hat man dieses Problem nicht. Man kann auch verschiedene Flächenheizungen in einen Raum einbauen, die gemeinsam für behagliche Wärme sorgen.

Die Wahl von Fußboden-, Decken- oder Wandheizung im Trockenbau bespricht man am besten mit Heizungs- oder Trockenbau-Fachleuten, die alle drei Systeme kennen.

Dieser Artikel wurde erstellt von: Thorben Frahm, Redakteur www.Daemmen-Und-Sanieren.de