Anmeldung Fachbetriebe
Angebote für Trockenbau einholen
5 Angebote aus Ihrer Umgebung
Dach-, Dämm- & Fensterarbeiten
Kostenlos & unverbindlich!
Bitte haben sie einen Moment Geduld...
Wir suchen aus über 3.400 Anbietern die Passenden für Sie heraus

Wir haben passende Anbieter gefunden!

Jetzt einfach unverbindlich Anfrage senden
und kostenlos bis zu 5 Angebote erhalten!

Unsere Garantie: Nur Betriebe erhalten Ihre Daten. Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen

Projekt erfassen
Anbieter finden
Angebote anfordern
Letzte Anfrage vor 53 Minuten
55 Anfragen heute
4.4 von 5 (4287 Bewertungen)

Trockenbauprofile für Wände und Decken

Trockenbauprofile aus Blech ersetzen beim Bau nicht tragender Wände klassisches Holzständerwerk. Moderne Trockenbauprofile eignen sich daneben für Decken­aufbauten, um etwa Deckenplatten zu befestigen. Erste Aufgabe für Käufer bei der Auswahl der Profile: Übersicht gewinnen und Hersteller finden.
Jetzt Fachbetriebe für Trockenbau finden
  • Geprüfte Fachbetriebe vor Ort finden
  • Mit einer Anfrage bis zu 5 Angebote erhalten
  • Garantiert einfach, kostenlos und unverbindlich!

Trockenbauprofile im Überblick: U- und C-Profile

TrockenbauprofileGrundsätzlich unterscheidet man, etwa beim Metallständerwerk einer Wand, U- und C-Profile. Beide Trockenbauprofile sind kantig gebogene Bleche. Direkt sichtbar wird ein erster Unterschied bei den Kanten. U-Profile haben glatte, C-Trockenbauprofile dagegen nochmals nach innen gebogene Kanten.

Unterschiedlich sind auch die Funktionen beider Trockenbauprofile: U-Trockenbauprofile sind beim Bau einer Wand die waagerecht an Decke und Boden montierten Trockenbauprofile. Sie dienen senkrecht eingesetzten C-Profilen im Trockenbau als Führungsschiene. An den C-Profilen werden dann beispielsweise Gipskartonplatten montiert. Generell gilt: sowohl beim Bau einer Wand als auch einer Deckenabhängung werden zuerst die U-Profile montiert, in die dann C-Profile eingesetzt werden.

Trockenbauprofile und ihre Verwendung im Detail

In der Übersicht verschiedener Profilarten beim Trockenbau trifft man hauptsächlich folgende Varianten:

  • UW Profile: U-Trockenbauprofile für den Bau nicht tragender Zwischenwände.
  • CW Profile: Das CW Profil wird senkrecht in U-Profile eingesetzt, um etwa Gipskartonplatten daran zu befestigen.
  • UA Profile: Ein UA-Profil wird etwa dort eingesetzt, wo bei nachträglich eingezogenen Wänden Raum für Türen gelassen wird, deren Gewicht besondere Anforderungen an den Metallrahmen der Wand stellt.
  • UD Profile: In diesen oben an den Wänden befestigten Profilen werden im Trockenbau die CD Profile eingehängt.
  • CD Profile: Diese Profile bilden den Untergrund, an dem die Deckenplatten befestigt werden.

Die Unterschiede sind nicht immer ganz trennscharf. So wird bisweilen auch von UW und CW-Profilen für Decke und Wand gesprochen.

Vorteile der Trockenbauprofile & Hersteller in der Übersicht

Mit Trockenbauprofilen kann oftmals präziser als mit Holz gearbeitet werden, wenn beispielsweise Zwischenwände eingezogen werden. Meistens gibt es vormontierte Austrittsöffnungen, etwa für Kabel, die innerhalb des Metallrahmens verlegt werden. Passende Systeme eignen sich auch für den Bau gebogener Wände.

Hersteller der Trockenbauprofile auf dem Markt sind einerseits Unternehmen, deren Kernprodukte einst Baumaterialien aus Gips waren, wobei das Sortiment im Lauf der Zeit sinnvoll erweitert wurde. Andererseits gibt es auch Hersteller, die sich auf Trockenbauprofile spezialisiert haben. Zu den bekannten Herstellern gehören Anbieter wie Knauf, Rigips, Jaha Profile oder Protektorwerk.

Trockenbauprofile erleichtern den Trockenbau: aber was bedeutet Trockenbau eigentlich? Auf unserer Trockenbau-Seite finden Sie weitere Informationen zu allem rund um das "trockene Bauen".

Wir finden die besten Trockenbau
  • Über 6.000 geprüfte Dämmungsbetriebe
  • Informieren, vergleichen, Angebote einholen!