Angebote von regionalen Dachdeckern einholen
5 Angebote aus Ihrer Umgebung
Dach-, Dämm- & Fensterarbeiten
Kostenlos & unverbindlich!
Bitte haben sie einen Moment Geduld...
Wir suchen aus über 3.400 Anbietern die Passenden für Sie heraus

Wir haben passende Anbieter gefunden!

Jetzt einfach unverbindlich Anfrage senden
und kostenlos bis zu 5 Angebote erhalten!

Unsere Garantie: Nur Betriebe erhalten Ihre Daten. Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen

Projekt erfassen
Anbieter finden
Angebote anfordern
Letzte Anfrage vor 19 Minuten
10 Anfragen heute
4.4 von 5 (3770 Bewertungen)

Dämmung von Geschossdecke oder Dach ist Pflicht

Energieeffizientes Heizen und eine gute Dachdämmung sind Ansprüche, die jeder Bauherr oder Hausbesitzer haben sollte. Die Energieeinsparverordnung (kurz EnEV) stellt die gesetzliche Grundlage dar, die bei der Dämmung einzuhalten ist. Auch befristete Nachrüstpflichten sind Teil dieser Verordnung. Aber man sollte die EnEV nicht als Zwangsauflage ansehen: Ein gut gedämmtes Dach spart langfristig betrachtet - und mit Expertise geplant - Geld.
Jetzt Fachbetriebe für Dächer finden
  • Geprüfte Fachbetriebe vor Ort finden
  • Mit einer Anfrage bis zu 5 Angebote erhalten
  • Garantiert einfach, kostenlos und unverbindlich!

Dachdämmung nach EnEV 2014: Nachrüstpflicht beachten!

Dach EnEV Bild: Thermografische Analyse eines Daches,
hagebau Handelsgesellschaft für Baustoffe mbH & Co. KG

Ein Dach ohne gute Dämmung ist der Bereich, der besonders sorgfältig gegen Wärmeverluste isoliert werden muss. Die Anforderung, dass bisher ungedämmte Dachgeschosse entsprechend der EnEV 2014 nachträglich gedämmt werden müssen, sollte frühzeitig in das private Budget eingeplant werden.

Anforderungen der EnEV 2014 an das Dach

Die Energieeinsparverordnung vereint seit ihrem Inkrafttreten 2002 die Wärmeschutzverordnung und die Heizungsanlagenverordnung. Aktuell ist die EnEV 2014, die seit dem 01. Mai 2014 gültig ist.

  • Nach der Novelle müssen oberste Geschossdecken zum unbeheizten Dachraum in Wohn- und Nichtwohngebäuden bis Ende 2015 so gedämmt sein, dass der Wärmedurchgangskoeffizient (U-Wert) 0,24 Watt/(m2k) nicht überschreitet. Wenn Sie den Dachraum nicht als Wohnfläche nutzen, ist die Geschossdeckendämmung die preiswerteste Vorgehensweise.

Beachten Sie, dass im Falle einer energetischen Sanierung auch Dachgauben und Dachfenster Mindestvorgaben erfüllen müssen. Die entsprechenden Anforderungen finden Sie zum Nachschlagen ebenso im Volltext der EnEV ( §10 Nachrüstung bei Anlagen und Gebäuden plus dazugehörige Anlagen).

Fachfirmen vor Ort sind geeignete Ansprechpartner, um zu überprüfen, inwieweit die EnEV 2014 im eigenen Haus eingehalten wird. Bei dem Erwerb eines Altbaus sollte der Nachweis über die Energie­effizienz sowie eventuell notwendige Anpassungen in der Dachdämmung zu den wichtigsten Papieren des Hauses gehören.

Bei der Dämmung sind diverse Dach Dämmstoffe mit unterschiedlichen Eigenschaften verfügbar. Vergleichen Sie ausgiebig, um die Kosten der Dachdämmung optimal berechnen zu können.

Wir finden die besten Dächer
  • Über 6.000 geprüfte Dämmungsbetriebe
  • Informieren, vergleichen, Angebote einholen!
Dieser Artikel wurde erstellt von: Thorben Frahm, Redakteur www.Daemmen-Und-Sanieren.de