Anmeldung Fachbetriebe
Angebote von regionalen Dachdeckern einholen
5 Angebote aus Ihrer Umgebung
Dach-, Dämm- & Fensterarbeiten
Kostenlos & unverbindlich!
Bitte haben sie einen Moment Geduld...
Wir suchen aus über 3.400 Anbietern die Passenden für Sie heraus

Wir haben passende Anbieter gefunden!

Jetzt einfach unverbindlich Anfrage senden
und kostenlos bis zu 5 Angebote erhalten!

Unsere Garantie: Nur Betriebe erhalten Ihre Daten. Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen

Projekt erfassen
Anbieter finden
Angebote anfordern
Letzte Anfrage vor 48 Minuten
78 Anfragen heute
4.4 von 5 (3971 Bewertungen)

Pfetten in der Dachkonstruktion

Pfetten sind waagerechte Trägerelemente in einem Dach. Pfetten gehören neben den Sparren zu den Dachbestandteilen, die man regelmäßig auf Unversehrtheit prüfen sollte. Da Dachpfetten eine wichtige Rolle in der Dachstatik spielen, besteht bei beschädigten Pfetten professioneller Handlungsbedarf.
Jetzt Fachbetriebe für Dächer finden
  • Geprüfte Fachbetriebe vor Ort finden
  • Mit einer Anfrage bis zu 5 Angebote erhalten
  • Garantiert einfach, kostenlos und unverbindlich!

Pfetten und Sparren tragen das Dach

Pfetten im DachstuhlPfetten sind die waagerechten Stützen von einem Dach: sie verlaufen parallel zwischen der Traufe, der unteren Begrenzung des Daches, und First - dem oberen Schnittpunkt zweiter Dachflächen - und tragen die senkrecht dazu angeordneten Dachsparren. Pfetten werden vor allem im Pfettendach verwendet, ein reines Sparrendach kommt ohne die stützende Wirkung der Pfetten aus. Abhängig von ihrer Lage werden Dachpfetten in First-, Mittel- und Fußpfette unterschieden. Heutzutage übliche Wohngebäude kommen in aller Regel mit 3 Dachpfetten je Dachseite aus, es können jedoch noch weitere Pfetten verbaut sein.

Pfetten sind, analog zu den Sparren, meistens aus Holz oder Stahl. Bei der Verwendung von Pfetten aus Holz gibt es verschiedene Ausführungen:

  • Einfeldträger
  • Zweifeldträger
  • Zweifeldträger gekoppelt oder mit Gelenkträgern (Gerberträger) verbunden
  • Brettschichtholz

Sanierung und Austausch maroder Dachpfetten

Marode Dachpfetten sind, ähnlich wie marode Dachsparren, durch Holzfraß oder Feuchtigkeit möglich: schlichte Alterung, Rissbildung oder eine falsche Dimensionierung der Dachpfetten kann zu Schäden führen. Die verschiedenen Möglichkeiten einer Sanierung von maroden Pfetten sind:

  • das Einziehen einer neuen Pfette oberhalb oder unterhalb der maroden Mittelpfette
  • verstärken der Pfetten durch Holzkonstruktionen
  • Abtragen des Daches, Entfernen der maroden Pfette und Einsetzen einer neuen, wobei man Abstützvorrichtungen verwendet

Diese Arbeiten erfordern ein hohes Maß an handwerklichem Verständnis und sollten deswegen nur von versierten Handwerkern ausgeführt werden. Teilleistungen vom Heimwerker sind möglicherweise das Freilegen der Pfetten für eine vollständige Untersuchung und das Abdecken des Daches an der betreffenden Stelle.

Statische Auswirkungen der Pfetten auf die Dachkonstruktion

Je nach Lage und Materialausführung der Dachpfetten müssen verschiedene statische Bedingungen beachtet werden. Die Fußpfette liegt beispielsweise bei einem hölzernen Dachstuhl oft vollflächig auf und ist kleiner als die First- und Mittelpfetten. Mittelpfetten wiederum werden nach ganz bestimmten statischen Berechnungen positioniert, abhängig von der zu überbrückenden Länge und den zu erwartenden Lasten, insbesondere durch Schnee und Wind. Anhand der statischen Bedeutung der Dachpfetten ist eine bauliche Veränderung deshalb grundsätzlich mit einem Statiker durchzusprechen.

Lassen Sie sich bei einer Dachsanierung von einem Fachmann beraten, damit ihr Dach keinen Schaden nimmt und sich die Kosten einer Dachsanierung in Grenzen halten.

Wir finden die besten Dächer
  • Über 6.000 geprüfte Dämmungsbetriebe
  • Informieren, vergleichen, Angebote einholen!
Dieser Artikel wurde erstellt von: Christian Märtel, Redakteur www.Daemmen-Und-Sanieren.de