FAIRberater Peekhaus
Adresse
Zum Erlenbusch 7a
48167 Münster
Öffnungszeiten
Mo. - Fr. 8:00 - 20:00 Uhr
Jetzt geschlossen
Ansprechpartner Andreas Peekhaus
Ansprechpartner
Herr Andreas Peekhaus
Telefon
0251-53955294
E-Mail
a.peekhaus.heimhaus@gmail.com
Über uns

Guten Tag!

Als FAIRberater für Münster und Umgebung biete ich Ihnen die Gelegenheit, nicht nur kurzfristig Angebote für verschiedene Gewerke rund um Ihre Immobilie zu erhalten, sondern vor Allem eine umfängliche Beratung als Grundlage für Ihre Beauftragung zu Lieferung und Montage verschiedener Gewerke.


Fotos


HEIM & HAUS steht seit fast 50 Jahren deutschlandweit für qualitativ hochwertige Produkte und handwerklich exzellente Montageleistungen bei Projekten der

- Modernisierung

- Renovierung

- Aufwertung

von privat genutzten Immobilien. Sprechen Sie mich an!

Fachgebiete

Fenster

Spezialgebiete
Kunststofffenster

Türen

Spezialgebiete
Haustür, Terrassentür
Bewertungen
Bewertung aus Ahlen
- Kein Bewertungstext vorhanden -
(23.08.2021)
Bewertung aus Ostbevern
- Kein Bewertungstext vorhanden -
(06.03.2021)
Bewertung aus Bielefeld
- Kein Bewertungstext vorhanden -
(28.02.2021)
Bewertung aus Barnstorf
- Kein Bewertungstext vorhanden -
(09.12.2020)
Bewertung aus Nordwalde
Sehr kompetent und freundlich. Wir haben uns noch nicht entschieden.
(14.06.2020)
Bewertung aus Senden
- Kein Bewertungstext vorhanden -
(04.12.2019)
Antworten auf Haus&Co

2 Antworten, zuletzt 10.01.2020

Aktuellster Ratschlag

Fenster
Die Wahl der richtigen Verglasung hängt maßgeblich davon ab, wie die Dämmeigenschaften des Mauerwerks beschaffen sind. Den Vorgaben der EnEV entsprechen beide Varianten. Wenn das Mauerwerk bessere Dämmwerte als die 3-fache Variante aufweist, kann man Diese durchaus in Betracht ziehen. In dem Fall sollten die höheren Anschaffungskosten jedoch durch eine Förderung abgemildert werden. Hierzu kommt zum Beispiel eine Förderung durch die KfW in Form einer Finanzierung oder einem Modernisierungszuschuss in Frage. Diese muss aber vor Beginn der Maßnahme beantragt werden und bedingt zudem die Einbeziehung eines Energieberaters. Dieser bescheinigt die für die Zusage einer Förderung notwendigen Eigenschaften der Wandbeschaffenheit, die Eigenschaften der Fensterelemente, sowie die ggf notwendige Berücksichtigung eines Lüftungskonzepts. Sollte der Fenstertausch jedoch ohne Förderung erfolgen, kann man sich an eine Faustformel zur Fensterwahl orientieren: Gebäude, die nach 1980 errichtet wurden, können in der Regel relativ problemlos mit 3-fach verglasten Fenstern ausgerüstet werden, in dem Fall sollte jedoch zusätzlich über eine Lüftungsanlage zur Regulierung der Feuchtigkeit innerhalb des Gebäudes nachgedacht werden.
Kontakt